Migration

Zhasmin und ihre Geschwister sollen wieder zurück nach Deutschland

Petent/in nicht öffentlich
Petition richtet sich an
Der Bürgerbeauftragte des Landes Rheinland-Pfalz & Petitionsausschuss des Bundestages
4.201 Unterstützende 3.487 in Rheinland-Pfalz
Sammlung beendet
  1. Gestartet Oktober 2019
  2. Sammlung beendet
  3. Eingereicht am 13.05.2020
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung

Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

03.10.2020 15:28 Uhr

Liebe Unterstützer,
die Abschiebung hat sich nun schon gejährt, deshalb veranstaltete die Schülervertretung in Ramstein eine Kundgebung. Wegen Corona gab es hohe Auflagen (Absperrzäune, Mindestabstand und Personenbegrenzung etc) deshalb konnten wir nicht so viel Werbung machen. Es war aber eine sehr persönliche und emotionale Veranstaltung.
Die Rheinpfalz berichtete am Freitag, der SWF in der Landesschau und DAS DING über Instagram. Siehe:
www.swrfernsehen.de/landesschau-rp/schule-kaempft-mit-protestaktion-um-abgeschobene-mitschuelerin-100.html
www.instagram.com/tv/CF2UJ7ph5XW/?igshid=ijhk6e2j8pp8
Nachdem Corona eine Übergabe im März verhindert hat, bemühen wir uns um einen neuen Termin für eine Übergabe. Wir hoffen, dass Zhasmin im Rahmen eines Schüleraustausches ihr Abitur bei uns machen kann.
Vielen Dank an alle Unterstützer
Jochen Meier



Die Petition ist bereit zur Übergabe - Wir sind bereit für die Übergabe in Berlin

02.03.2020 22:24 Uhr

Liebe Unterstützende,
unsere Unterschriftensammlung ist beendet worden. Über 4.200 Bürger, davon allein 1.242 aus Ramstein-Miesenbach, möchten dass Zhasmin und ihre Geschwister wieder zurückkommen.
Vielen Dank an euch und Sie alle für diese Unterstützung.

Ralf Hechler, der Bürgermeister von Ramstein-Miesenbach, hat anfang Februar die Bundestagsabgeordneten eingeladen. Zusammen mit der Schülervertretung des Reichswald-Gymnasiums wurde mit den Bundestagsabgeordneten aus unserer Region Angelika Glöckner und Anita Schäfer das weitere Vorgehen besprochen. Beide wollen sich für Zhasmin einsetzen und uns unterstützen.

Damit unsere Petition politisch weiter behandelt werden kann, möchten wir sie nun offiziell und unter Beteiligung der Presse einreichen und in Berlin dem Vorsitzenden des Petitionsausschusses persönlich übergeben.

Die Büros der Bundestagsabgeordneten stimmen sich nun ab und fragen nach einen Termin mit dem Vorsitzenden des Petitionsausschusses Herrn Wendt. Wir sind gespannt auf die Rückmeldung und stehen in den Startlöchern für die Fahrt nach Berlin.
Jochen Meier


Änderungen an der Petition

02.11.2019 12:49 Uhr

falsches Datum, Zhasmin wurde am 26. September abgeschoben, nicht am 26. Oktober.
SORRY


Neuer Petitionstext: **Die 13 Jährige Zhasmin lebte seit 10 Jahren in Deutschland, ihre beiden Geschwister sind in Deutschland geboren und aufgewachsen, doch sie wurden in der Nacht zum 26. Oktober September aus ihrer Wohnung geholt und gemeinsam mit ihren Eltern nach Russland abgeschoben.**
Hiermit möchten die Schülervertretung und ich dafür kämpfen, dass die Familie wieder zurück nach Deutschland kann und ihr gewohntes Leben weiterführen kann.
**Kämpft mit!**

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 394 (333 in Rheinland-Pfalz)


Mehr zum Thema Migration

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern