In Deutschland ist circa ein Drittel aller Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Der Biodiversitäts-Verlust bedroht die ökonomische und ökologische Zukunft unseres Landes.

Daher muss der Schutz der Biodiversität höchste Priorität erhalten und im Grundgesetz verankert werden. Dafür soll in Artikel 91a des GG eine dritte Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern festgeschrieben werden:

"3. Verbesserung des Biodiversitäts-Schutzes und Sicherstellung der Ökosystemleistungen."

Der Biodiversitäts-Schutz kann nur als Gemeinschaftsaufgabe sichergestellt werden, da weder Bund noch Länder allein die Möglichkeit haben, ausreichende Maßnahmen zu ergreifen. Die vorgeschlagene Änderung von Artikel 91a würde die dafür notwendigen Voraussetzungen schaffen.

Reason

Artenschutz ist von existenzieller Bedeutung für unsere Zukunft. Ohne Artenvielfalt kann die Natur uns die so genannten "Ökosystemleistungen" nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung stellen, dazu gehören u. a. die Bereitstellung von sauberer Luft, Trinkwasser und fruchtbaren Böden. Um diese Systemleistungen sicherzustellen, muss die Biodiversität möglichst vollumfänglich erhalten bleiben. Es ist anzustreben, dass Bund und Länder bei dieser Aufgabe zusammenarbeiten, da die föderalen Gebiets- und Zuständigkeitsgrenzen den Funktionsweisen von Natursystemen nicht gerecht werden.

Das Logo #6 haben wir gewählt, weil das sechste Massen-Aussterben in der Geschichte des Lebens begonnen hat. Wir möchten dazu beitragen, es aufzuhalten!

Wir haben die BIODIVERSITY FOUNDATION (www.biodiversity-foundation.com) gegründet, die mit der Kampagne #6 - Fighting Extinction (www.6-fighting-extinction.com) das Ziel verfolgt, die Öffentlichkeit über die Biodiversitäts-Problematik zu informieren.

Thank you for your support, Biodiversity Foundation from Hamburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Ein kluger Mann hat einmal gesagt: .... erst wenn der letzte Baum gefällt ist, die letzte Biene getötet wurde wird der Mensch erkennen, das man Geld nicht essen kann. Wir stehen kurz davor das diese Erkenntnis Realität wird. Traurig, leider aber auch wahr.

contra

"Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung."

Why people sign

  • 17 min. ago

    Weil ich mich den Tieren, somit allen Lebewesen, auch den Pflanzen, verbunden fühle und davon überzeugt bin, daß sich unser Fortbestehen von unserem Umgang mit ihnen und unserer Erde in direkter Abhängigkeit befindet.

  • 1 h. ago

    Ich habe selbst im Kleingarten ein Biotop für Arten geschaffen und muss mich deswegen immer wieder mit dem Gartenverein streiten. Ich hätte gerne mehr rechtlichen Rückhalt von Seiten Politik und der Gartenverbände gegen Gärten des Schreckens und für eine bunte Vielfalt in den Gärten.

  • 2 h. ago

    Wir Menschen müssen endlich unser Ego überdenken und begreifen, dass wir Teil eines Systems sind, welches wir im Begriff sind zu zerstören. Ich möchte meinen Kindern eine Welt hinterlassen, in der es sich zu leben lohnt und keine, die nur noch in Büchern farbenfroh und voller Leben ist.

  • 2 h. ago

    Tiere haben ein recht auf Leben genauso wie wir Menschen .

  • 2 h. ago

    Tiere haben ein recht auf Leben genauso wie wir Menschen .

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/artenschutz-ins-grundgesetz-biodiversitaet-und-oekosystemleistungen-erhalten/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON