Construction

Endlich Minimalismus legalisieren!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
6.112 Supporters
100% achieved 5.000 for collection target
  1. Launched October 2019
  2. Time remaining 3 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Ungeheuerlich: trotz aller Umweltprobleme ist eine einfache und nachhaltige Lebensweise in Deutschland schlichtweg verboten. Marc Freukes ist das lebende Beispiel wie seitens des Bauamtes eine Lebensweise in und mit der Natur boykottiert wird. Noch nicht einmal im Notfall haben wir Bürger der BRD ein Recht auf Obdach.

Freukes möchte hiermit Unterschriften sammeln von denen, die dafür sind, dass jeder, der möchte, das Recht bekommen sollte, nach seiner Wahl und Absprache mit dem Besitzer auf einem Grundstück in einer Behausung bis 20qm Wohnfläche aus überwiegend Naturmaterialien wohnen zu dürfen.

Das hätte folgende Vorteile:

  • Jeder kann -sofern es um seine einzige Bleibe geht- bauen.
  • Entlastung der Ballungsräume
  • Mehr Reichtum für Arme, denn die Miete entfällt.
  • Ressourcenschonung (Boden, Wasser, Natur)

Reason

Bitte lesen Sie vor dem Unterzeichnen die ausführlichere Begründung unter:

www.wildniskurs.de/#bodenrecht

Thank you for your support, Marc Freukes from Grasellenbach
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Dies ist die natürlichste und umweltschonenste Form des Lebens und Wohnens, Das ist ganz einfach so und bedarf auch keiner Argumenation. Es ist einfach natürlich. Augen aufmachen!

Grundsätzlich ist die Idee, zur Ursprünglichkeit zurückzukehren durchaus richtig und sollte auch vom Staat gefördert werden - Sanktionierung ist da sicherlich das falsche Mittel, allerdings ist das hier geforderte auch nicht die LÖsung: in Deutschland leben sehr viele Menschen auf engem Raum. um nicht die gesamten verbliebenen Wälder mit kleinen Hütten zu bebauen müssen wir in die Höhe bauen - um die Natur zu schützen. Außerdem wäre die Rückkehr zum Minimalismus im großen Stil auch nicht nachhaltig: 50 mio Hütten mit Brennholz zu heizen... es wäre schade um den Wald. Dann doch lieber Windräder

Why people sign

  • Lars wistklee Darmstadt

    4 hours ago

    Leute, Leute...kann sich das Amt mal wieder wichtig machen..wer ist dieser fette Sprecher? Der könnte auch mal Natur gebrauchen

  • Stefa Jaeckel Neu-Isenburg

    5 hours ago

    Weil es möglich sein MUSS legal so zu leben wenn man es so möchte

  • 6 hours ago

    Weil unser derzeitiges Wirtschaftssystem einen ökologischen Kollaps nach sich zieht.

  • Not public Dresden

    9 hours ago

    Jeder sollte von Geburt an ein Recht auf ein Stück Land besitzen was er pachten kann. Dieses sollte man auch verwenden können wie man will. Also zum Beispiel ein eigenes Haus, Jurte, Zelt o.a darauf bauen dürfen und auch darin leben. Voraussetzung dafür ist natürlich, das man die Natur respektiert und umweltfreundlich lebt.

  • 11 hours ago

    Weil es endlich Möglichkeiten geben muss, sich eine Jurte legal wohin zu stellen. Dauerhaft. Ob auf Baugrund oder auf Wald-Wiesenflächen. Und zwar nicht nur auf Campingplätzen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/endlich-minimalismus-legalisieren/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now