openPetition az Európai . Ha szeretné lefordítani ezt a platformot, német Deutsch segít nekünk kérjük lépjen kapcsolatba velünk.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Erhalt der Vamos! Kulturhalle Erhalt der Vamos! Kulturhalle
  • Honnan/kitől: Paul Reichwaldt / Vereinsvorsitzender des ... több
  • Címzett: Präsident der Leuphana, Senat der Leuphana, ...
  • Terület: Lüneburg több
    Kategória: Kultúra mehr
  • Státusz: A petíció készen áll az átadásra
    Nyelv: német
  • Sammlung beendet
  • 14.450 Unterstützende
    6.200 in Lüneburg
    Quorum für Lüneburg (1.200) erreicht.

Erhalt der Vamos! Kulturhalle

-

Wir wollen einen langfristigen Mietvertrag oder eine Kaufoption für das Gebäude der Vamos! Kulturhalle. Seit 1994 existiert die Vamos! Kulturhalle in Lüneburg als Veranstaltungs- und Kulturzentrum. Der bestehende Mietvertrag mit der Leuphana Universität läuft zum Ende des Jahres 2016 aus. Unklar bleibt bisher seitens des Universitätspräsidiums, wie es danach weiter gehen soll. Wir sprechen uns für den Erhalt der Vamos! Kulturhalle neben dem Zentralgebäude der Leuphana Universität aus. Mieter der Vamos! Kulturhalle soll weiterhin der gemeinnützige Campus Lüneburg e.V. bleiben.

Indoklás::

Seit mehr als zwei Jahrzehnten bereichert das Kultur- und Partyangebot der Vamos! Kulturhalle Stadt und Region Lüneburg. Mehr als 100.000 Gäste besuchen jährlich die angebotenen Veranstaltungen im Vamos!. Jeder vierte davon besucht eine der zahlreichen Kulturveranstaltungen. Campus Lüneburg e.V., Mieter der ehemaligen Sporthalle und Organisator aller Kulturveranstaltungen startet nun im Rahmen einer Online Petition eine Unterschriftenaktion mit dem Ziel, dass auch die Bürgerinnen und Bürger der Region ihren Wunsch nach einem Fortbestehen der Vamos! Kulturhalle auf dem Universitätscampus Ausdruck verleihen können.

Lüneburg hat ein hervorragendes Kulturangebot durch viele engagierte Kulturanbieter. Aufgrund seiner Größe und dem langfristigen Bestand sowie den aufgebauten Kontakten zu großen Künstleragenturen hat die Vamos! Kulturhalle aber doch eine besondere Position. Viele namhafte Künstler kommen explizit an diesen Ort. Veranstaltungen bis 700 Besucher bestuhlt und über 1.000 Besucher unbestuhlt sind hier möglich. Revolverheld, The Ten Tenors und Ralf Schmitz wären ohne die Vamos! Kulturhalle und die gute Betreuung der Mitarbeiter in Lüneburg nicht denkbar. Der derzeitige Mietvertrag endet am 31.12.2016. Wir und unsere Partner brauchen Planungssicherheit, damit wir das Kulturangebot auch in 2017 verlässlich planen können. "Wie beliebt die Veranstaltungen in der Vamos! Kulturhalle sind, zeigen nicht nur die gut besuchten Partys sondern auch die vielen ausverkauften Kulturveranstaltungen der nächsten Monate“, erläutert Paul Reichwaldt, Vereinsvorsitzender des Campus Lüneburg e.V Mehr Informationen über uns auch unter: www.vamoskulturhalle.de

Minden aláíró nevében.

Lüneburg, 2015.12.21 (aktiv bis 2017.09.30)


Ùjdonságok

Liebe Freunde und Gäste der Vamos! Kulturhalle, traurig aber wahr: Die Vamos! Kulturhalle muss trotz der rund 14.400 Stimmen für ihren Erhalt nach über 20 Jahren die Tore schließen. Erlebe mit uns die ersten Anfänge des Kults, die letzten grandiosen ...

>>> Az újdonságokhoz


Vita a petícióról

PRO: Meiner Meinung nach wurde wahrscheinlich fieserweise schon bei der Planung des Libeskind-Audimax-Protzbaus auch geplant, das Vamos mit seinem tollen Programm-Angebot plattzumachen, sobald dieses äußerst umstrittene "neue Wahrzeichen Lüneburgs" ein fertiggestellt ...

PRO: Meiner Meinung nach, ist das Vamos die einzige Location wo man in Lüneburg noch vernünftig zum Feiern hingehen kann. Ich finde das Gesamtkonzept der Vamos! Kulturhalle einfach gut! Es wäre mehr als schade, wenn wir uns dort bald nicht mehr zum feiern ...

KONTRA: Die Veranstaltungen müssen sich selbst durch die Eintrittskarten tragen. Wer die Musik bestellt muss sie zahlen. Das Gejammer der "Bettelstudenten" ist erbärmlich.

KONTRA: Zu teuer für studenten: Früher war es bezahlbar, heute nur noch Kommerz

>>> A vitához



Válaszok a parlamenttől

A petíció folyamata

Woher kamen Unterstützer