Die Stadt Heidenheim plant eine neue Straße: den Hansegispass. Er soll die Waldstraße in der Hansegisreute mit der Römerstraße am Werkgymnasium verbinden und durch das neue Baugebiet „Hinter dem kleinen Bühl“ (Wiesen beim Reiterverein) führen.

Wir fordern die Heidenheimer Stadträte und Herrn Oberbürgermeister Bernhard Ilg auf:
--> Stoppen Sie die Planung zum Hansegispass!
--> Verzichten Sie auf den Bau dieser unnötigen Straße!

Mehr Infos siehe kurzelinks.de/hansegispass - dort gibt es auch 10er-Unterschriftenlisten zum Ausdrucken.

Begründung

Wir wollen und wir brauchen die neue Straße nicht!

1. Wir wollen nicht noch mehr Lärm und schlechte Luft!
Feinstaub und Abgase wie Stickoxid steigen, die Lebensqualität sinkt!

2. Wir wollen nicht, dass unsere Kinder gefährdet sind!
Das Werkgymnasium, der neue Zinzendorfkindergarten, Ostschule, Schillergymnasium, Lebenshilfe und Seniorenzentrum sowie die Spielplätze Kleiner Bühl und Normannenweg sind betroffen.
Das Unfallrisiko von Kindern und alten Menschen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, steigt an.

3. Wir wollen keine Naturzerstörung in Heidenheim!
Wir wollen den Lebensraum vieler Pflanzen und Tiere erhalten und wehren uns dagegen, dass er zum Opfer einer zerstörerischen Verkehrspolitik wird.

4. Wir wollen stadtnahe Erholungsgebiete nicht verlieren!
Spaziergänger, Jogger, Reiter und Radfahrer verlieren große autofreie Wald-, Heide- und Wiesenflächen und die Stadt Heidenheim damit ihren Standortvorteil!

5. Das Neubaugebiet „Kleiner Bühl“ ist nicht attraktiv, wenn pro Tag 5200 Fahrzeuge mittendurch fahren!
Eine Studie, die im Auftrag der Stadt erstellt wurde, schätzt das Verkehrsaufkommen hier auf 5200 Fahrzeuge pro Tag.

6. Wir wollen eine Stadtentwicklung, die Autoverkehr und Lkws auf wenigen Hauptrouten bündelt und Wohngebiete schützt!
Schon 1972 stellte der damalige Münchner OB Hans-Jochen Vogel fest: „Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten.“

7. Wir wollen nicht, dass unsere Steuergelder in Millionenhöhe verschwendet werden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hansegispass? NEIN DANKE! aus Heidenheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer*,

    zeigen wir den Verantwortlichen in der Stadt wie viele Menschen den Straßenneubau zwischen Osterholz und Hansegisreute nicht wollen:

    Machen Sie mit beim bundesweiten Radfahr-Wettbewerb in Heidenheim, in unserem Team "Hansegispass? NEIN DANKE!": Stärken Sie die Lobby für Radfahrerinnen und zeigen Sie gleichzeitig, dass zu einem modernen ökologischen Verkehr kein Straßenneubau wie der Hansegispass gehört!

    Wie das geht?
    1. Einfach anmelden: www.stadtradeln.de/heidenheim (Menü "Mitmachen"; "Registrierung Radelnde")
    2. Losradeln, egal wo und wieviel; ob geschätzt oder gemessen: Zwischen dem 8. und 28. September geht es darum, möglichst viele Kilometer zu radeln und auf der Internetseite im Kalender einzutragen. Noch bequemer geht's mit der kostenlose Stadtradeln-App (nur für Android verfügbar).

    Erstmalig beteiligt sich die Stadt Heidenheim an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“, eine Kampagne des Klima-Bündnises, das größte europäische Städtenetzwerk für Klimaschutz. Verschiedene Teams treten an 21 aufeinander folgenden Tagen für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in die Pedale. Teilnahmeberechtigt sind alle, die in Heidenheim wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

    Anbei der Flyer mit weiteren Infos:
    www.stadtradeln.de/fileadmin/radelkalender//embed/download.php?sr_city_id=4916&sr_file_id=4224

    Sonnige Radelgrüße,

    Sebastian Hyneck

    --

    Bürgerinitiative "Hansegispass? NEIN DANKE!", Sprecher

    hansegispass@posteo.de
    kurzelinks.de/hansegispass
    Online-Unterschrift: openpetition.de/!hansegispass

    Die Initiative „Hansegispass? NEIN DANKE!" wird getragen von aktiven Heidenheimer Bürgern. Sie wird unterstützt vom Kreisverband Heidenheim des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), der sich für nachhaltigen und menschenfreundlichen Verkehr einsetzt.

    DSVGO-Kleingedrucktes: Wer weniger oder gar keine Mails mehr zum Thema Hansegispass erhalten möchte: Bitte kurze Antwort per Email schicken.
    Falls diese Mail doppelt kommt bitten wir dies zu entschuldigen; technisch ist es nicht anders zu machen.

  • DANKE DANKE DANKE!!!
    Wir haben es geschafft in nur einem Monat über 850 Unterstützende zu mobilisieren. Damit ist das Quorum von 750 Unterschriften übertroffen. Das heißt, die Bürgerinitiative "Hansegispass? NEIN DANKE!" stellt eine repräsentativen Meinung der Bevölkerung dar und kann nicht als politische Minderheit abgewiesen werden.

Pro

Diese Straße zerstört die Lebensqualität von vielen Tausend Menschen. Sie ist nutzlos, sinnlos und überflüssig! Stoppt diesen Wahnsinn!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Daniela Roth Herbrechtingen

    am 01.10.2018

    Damit die Kinder weiterhin sicher in der Schule und im Wohngebiet sind, ohne Lärmbelästigung und zusätzlicher Luftverschmutzung. Die Schulexkursionen nicht eingeschränkt werden. Die Grundstücke im Wert nicht gemindert werden

  • am 02.09.2018

    Familie wohnt im Osterholz, daher wäre ich auch selbst betroffen

  • am 27.08.2018

    Weil moderne Verkehrsführung den Verkehr auf direkten Wegen in die Stadt leitet und weil es für dieses Straße keinen Bedarf. gibt. Die Anzahl der Fahrzeuge die von einem Wohngebiet ins andere fahren möchten ist sehr gering. Der Preis hierfür ist zu hoch.

  • Nicht öffentlich Halle (Saale)

    am 10.08.2018

    Meine Mutter wohnt im Osterholz und ich besuche sie oft über mehrere Wochen, da möchte ich gerne, dass sie zufrieden ist und nicht gestresst von Verkehrslärm.

  • am 10.08.2018

    Ich sehe keinen Sinn im Bau der Strasse

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/hansegispass-strassenneubau-naturzerstoerung-laerm-und-gefaehrdung-nein-danke/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON