Region: Germany
Civil rights

Mieten pausieren während der Corona-Krise #SuspendTheRent

Petition is directed to
Bundestag
9.877 Supporters 9.753 in Germany
20% from 50.000 for quorum
  1. Launched 18/03/2020
  2. Collection yet 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus bedeutet unabsehbare Folgen für die hoch vernetzte, arbeitsteilige Realwirtschaft und damit auch für den Alltag aller Menschen. Alle Menschen sind auf die Versorgung mit Nahrung und Wohnraum gleichermaßen angewiesen.

Wir fordern daher, die Mieten und Kredite für Wohnraum ab sofort bis zum Ende der Corona-Krise allgemein auszusetzen.

You can find a translation to English of this petition here: suspendtherent.wordpress.com/

Durch diesen Schritt kann vielen Menschen sofort eine der größten Sorgen genommen werden, wenn sie sicher sind, dass sie ihre Wohnung nicht wegen der Krise verlieren.

Das Coronavirus hat in wenigen Tagen zu Beschränkungen geführt, die für die meisten Menschen in Europa bislang unvorstellbar waren: Grenzen wurden geschlossen, Ausgangs- und Reisesperren wurden verhängt, Geschäfte und Schulen müssen von einem auf den anderen Tag schließen. Es ist klar, dass wir erst am Anfang einer Pandemie stehen, die unseren Alltag schon heute massiv betrifft. Die wirtschaftlichen Folgen des globalen Shutdown lassen sich heute nicht einmal ansatzweise erahnen.

Mit der Zeit und der nun steigenden Zahl an Infektionen, werden auch die Herausforderungen für die Gesellschaft zunehmen. Viele Menschen werden in den nächsten Wochen mit den verschiedensten Problemen umgehen müssen, die sie bislang nicht kannten. Zunächst sind da diejenigen, die selbst erkranken und schnell wieder gesund werden sollen. Dann diejenigen, die erkrankte Angehörige oder ihre Nachbarinnen und Nachbarn pflegen und unterstützen. Oder diejenigen, die nicht mehr zur Arbeit können, weil sie wegen geschlossener Schulen und Kitas auf ihre Kinder aufpassen müssen. Schließlich all die Selbständigen und die vielen Betriebe und deren Angestellte, die wegen der Schließungen und stornierten Aufträge kein Geld mehr verdienen können.

Bei all den unterschiedlichen Herausforderungen betreffen aber die Grundbedürfnisse Nahrung und Unterkunft jeden Menschen gleichermaßen.

Beides ist heute von einem funktionierenden Wirtschaftssystem und von privatem Einkommen abhängig. Viele machen sich bereits jetzt Sorgen, was wohl passiert, wenn das eigene Geld knapp wird und nicht mehr für Essen und Miete reicht.

Wir fordern daher, dass die Pflicht, Miete für die Wohnung zu zahlen oder den Kredit für das selbst-genutzte Haus zu tilgen, durch Parlamentsgesetz solange allgemein ausgesetzt wird, bis die Corona-Epidemie mit ihren wirtschaftlichen Folgen überwunden ist.

Reason

Auf diese Weise wird gleich zu Beginn dieser Krise die grundrechtlich geschützte Wohnung als Rückzugsraum gesichert. Das ist wichtig, denn es gibt noch viele weitere ungeklärte Probleme für unsere arbeitsteilige Gesellschaft.

Aktuell versprechen Regierungen Kredit- und Konjunkturprogramme, um die Wirtschaft zu stützen [vgl.: www.tagesschau.de/wirtschaft/corona-massnahmen-kabinett-101.html ]. Doch das hilft den Mieterinnen und Mietern und auch vielen kleinen Unternehmen kaum. Wie sollen die Kredite später zurückgezahlt werden, wenn, wie z.B. in der Gastronomie, auch in normalen Zeiten die Gewinnmargen nur sehr klein sind [vgl.: www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy84NWU5ODJlOC05NDE1LTQ2NWYtOTkwNy0yMDk5NWI1Yjk2ZDE/existenzangst-wegen-corona]?

Niemand soll in dieser Krise die Wohnung verlieren oder nicht genug zu essen haben, weil das Geld nicht mehr für Miete und Supermarkt reicht. Niemand soll in dieser Krise nur wegen der Miete zum Amt gehen und Hilfsanträge stellen oder mit dem Vermieter streiten müssen. Die Aussetzung der Mieten kann einfach durch Parlamentsgesetz angeordnet werden. Diese Maßnahme gibt sofort Sicherheit und entlastet die Sozialverwaltungen und Gerichte. Sollten durch die Aussetzung der Miete einzelne Vermieter bedürftig werden, weil sie für einige Zeit keine Miete erhalten, kann ihnen von den Wohnungs- oder Sozialämtern die notwendige finanzielle Unterstützung gewährt werden.

So hilflos wir dem Virus gerade auch gegenüberstehen mögen und so sehr die Krise unseren sozialen Alltag auch einschränkt, aus unseren Häusern kann uns Corona eigentlich nicht vertreiben. Diese Entscheidung liegt allein bei uns Menschen. Indem der Staat die Mieten aussetzt, zeigt er allen Menschen, dass diese Krise zumindest nicht unsere Wohnungen bedroht.

Bitte unterstützt und teilt diese Petition. Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, schreibt uns gerne an SuspendTheRent@protonmail.com oder bei twitter.com/suspendtherent

Thank you for your support, Philipp Schulte from Berlin
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Private und gewerbliche Mietkosten machen bis zu 50% der Gesamtkosten aus. Wenn die staatlichen Hilfsmaßnahmen nicht durch das Bedienen von Renditen und Kapitalanlagen verpuffen (genau das sind Mieten), sondern ausschließlich für Arbeitsleistungen (Herstellung und Verkauf von Lebensmitteln, Krankenversorgung etc.) und Energiekosten (ÖPNV, Transportkosten etc.) genutzt werden, können sie einige Wochen länger ausreichen. Falls Vermieter auf ihre Mieteinnahmen angewiesen sein sollten, könnten sie durch staatliche Grundsicherung unterstützt werden.

Wie sollen Vermieter dann die laufenden Kosten decken, wenn nichts mehr gezahlt wird? Auch für Vermieter wächst Geld nicht auf Bäumen! Begrenzung des Gewinns, der mit Vermietung zu erzielen ist, ist sicher sinnvoll. die Forderung, während eines erheblichen Zeitraumes als Mieter gar nichts mehr zahlen zu müssen, ist bestenfalls naiv. Es kann aber auch als versuch gewertet werden, die Corona-Krise zur Verbreitung politisch groben Unfugs zu nutzen.

Why people sign

  • 3 days ago

    My salary is reduced due to corona virus outbreak

  • 3 days ago

    Porque si no puedo ir a trabajar, no puedo cobrar ni pagar el alquiler

  • 3 days ago

    Porque vivo en Berlín y actualmente no estoy trabajando. (Solo cobraré €600)

  • 3 days ago

    I don’t have a job cause Quarantine

  • 3 days ago

    Umverteilung! Der Schere zwischen Arm und Reich entgegenwirken!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/mieten-pausieren-waehrend-der-corona-krise-suspendtherent/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now