Region: Darmstadt
Construction

Schützt Wald und Gemarkung um Arheilgen und Wixhausen für Landwirtschaft, Naherholung und Klima.

Petition is directed to
Stadtverordnetenversammlung Darmstadt
5.813 Supporters 4.736 in Darmstadt
100% from 1.500 for quorum
  1. Launched February 2021
  2. Time remaining > 10 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Stadtverordnetenversammlung hat auf der Grundlage des bekannten Masterplanes 2030+ ca 230ha in den Gemarkungen Arheilgen West und Wixhausen Ost als prioritäre Gewerbefläche ausgewiesen.

Hinzu kommen noch etliche Perspektivflächen im Plan.

Diese Petition möchte dem Parlament schützenswerte Merkmale und die Interessen der aktuellen Nutzer nahebringen. Merkmale die im Masterplan als schützenswert bezeichnet werden.

Ziel soll eine neue Entscheidung zum Erhalt und Schutz dieser Flächen in der bisherigen Form sein. Das bedeutet Schutz von vereinseigenem Gelände und Tierhaltungsflächen. Beispiel Hundesportverein, Modellflugverein, Luna Alpakas. Schutz landwirtschaftlicher Flächen, die die Existenzgrundlage unserer Landwirte darstellen. Sicherung der Arbeitsplätze in der Landwirtschaft. Ansiedlung bloßer Logistik und Depotflächen bewirkt eine Verlagerung oder schafft Arbeit im Niedriglohnsektor. Anerkennung der Naherholungsflächen in direkter Nachbarschaft zu Siedlungen. Erhalt des artenreichen Pflanzenbestandes (Baumzählung) und des Lebensraumes für Tiere (bedrohte Kiebitze). Anerkennung des Beitrages der Ackerböden zum WALDERHALT durch Regenwasserinfiltration zur Grundwasserneubildung.

Bilder und Infos siehe auch: https://www.facebook.com/groups/petitionarheilgen

Quellenhinweis Bild: Openstreetmaps , Pixabay

Reason

Die vielfältig genutzte Fläche soll aufgrund der aufgelisteten schützenswerten Merkmale nicht in ein Gewerbegebiet umgewandelt werden.

MERKMAL WALDERHALT DURCH VERSICKERUNGSFLÄCHEN

Aktuell sorgen Ackerböden für eine optimale Infiltration von Regenwasser für die Grundwasserneubildung. Das Grundwasser fliesst von Ost Richtung Weiterstädter Wald.

Wie lange überlebt der angrenzende Weiterstädter Wald bis zur A5 nach einer Versiegelung der Fläche noch?

MERKMAL LANDWIRTSCHAFT:

Es gilt zu bedenken, dass 230 Hektar bester Ackerboden der mit Spargel, Erdbeeren und Kürbis bestellt wird, versiegelt werden soll. Auch Flächen für Landwirtschaft sind heutzutage begrenzt. Und genau hier wächst ein Teil des Bedarfes für Darmstadt! Somit wären dann 1 bis 2 Höfe mit angeschlossenem Hofladen zur Aufgabe gezwungen.

MERKMAL LEBENSQUALITÄT DURCH NAHERHOLUNG:

Für die Bewohner Arheilgens und des neuen Glockengarten und Blütenviertels ist das DIE Frischluftquelle und Erholungsfläche.

Ein kurzer Gang durch die Bahn-Unterführung, über den Leiser Steg oder die Virchowstrasse und das Ziel ist erreicht. Die weitläufige Fläche bis hin zum Weiterstädter Waldrand erschliesst sich bei einem Spaziergang auf der Dammkrone zwischen Arheilger S-Bahnhof und Virchowstrasse. Der Blick reicht vom Feldberg im Norden bis hin zum Melibokus. Davor die landwirtschaftlich gepflegte Ebene von luftigen Baumreihen gesäumt.

Besucher kommen aus großer Entfernung um eine gebuchte Veranstaltung mit den Luna Alpaka Tieren zu erleben. Andere möchten ihren Hund trainieren und besuchen den Verein für Gebrauchshunde. Wer sowohl Entspannung als auch aktive sportliche Betätigung mag, hat in dem Naturistenverein Orplid seine private Oase gefunden.

Oder man steuert auf der Modellflugwiese des Arheilger Vereins sein Lieblingsfluggerät. Auch für Freunde von Pfeil und Bogen und Sportschützen bietet das Gelände Raum zur Betätigung.

Ganz gleich wann man hier seine Runden dreht, es sind immer einige Arheilger unterwegs und ein kleiner Plausch bietet sich an.

In Wixhausen ist das Gelände im Osten genauso beliebt. Vom Gassigehen mit Hund , Joggen, Nordic Walking oder dem gepflegten Sonntagspaziergang reicht die Palette der Nutzungen. Da hier das neue stadtweite Strassenbahndepot in Planung ist, würde so die Lärmbelastung steigen

MERKMAL GRÜNRAUMQUALITÄT:

Mehrere grüne Inseln und der verbuschte Streifen entlang der B3 angrenzend an Arheilgen West, sind Wildäsungsflächen und bieten Schutz. Man sieht hier diverse Laubbaumreihen, Kiefern und Wildkirschen. Die Ränder der Feldwege sind mit Spitzwegerich, Mohn und anderen Wildblumen bewachsen und eine Sitzgelegenheit unter Birken geben dem Areal ein sehr ansprechendes Flair. . Eine ländlich ästhetische und bildhübsche Fläche vor dem sich anschließenden Weiterstädter Wald müsste weiteren Industriebauten und versiegelter Infrastruktur weichen. Bebaut werden soll auch die Sumpflandschaft am Ohlenbach.

Die Äcker im Osten von Wixhausen schliessen an die Silzauen an. Man findet eine typische Feldrandflora vor. Jedes Frühjahr beobachtet man Kiebitze die dort leben und brüten. Wenn sie kommen wird der Sommer eingeläutet. Kiebitze werden auf der roten Liste als potentiell gefährdete Art geführt.

MERKMAL KALTLUFTENTSTEHUNG:

Eine Bebauung der Fläche würde Arheilgen vom kühlenden Weiterstädter Wald abriegeln. Kritisch wirken die mikroklimatischen Veränderungen durch Industiebauten und versiegelte Flächen auf den Wärmehaushalt in Arheilgen. Bei den vorherrschenden Westwinden gelangt die kühle Waldluft nicht mehr in den Ort. Sie wird schon vor der Siedlung aufgewärmt. Auch zu windstillen Zeiten wird umliegende Luft am Boden in den Ort gezogen um die aufsteigende wärmere Luft zu ersetzen. Ist der Ort erstmal rundum von Industrie und Lagerhallen und versiegelten Flächen umgeben, hat man so die Frischluftzufuhr abgeschnitten. Ein Hotspot wurde geschaffen.Ein Prozess der sich mit zunehmendem Klimawandel verstärken wird. Und nur unzureichend mit Klimaanlagen ausgelichen werden kann.

Da Wixhausen nicht direkt am Waldrand liegt sind die Felder im Osten die Brücke zur kühlen Waldluft. Weht der Wind von Ost oder herrscht Windstille fliesst kalte Luft nach und sorgt für ein angenehmes Klima. Spargelkraut und Raps auf den Feldern leisten ihren Beitrag. Und über Nacht kühlt das noch unbebaute Gelände weiter ab und verstärkt so den Kühleffekt.

MERKMAL ZUKUNFT, NACHHALTIGKEIT UND KLIMAZIEL 2035

Erforderliche Ausgleichsflächen für das neue Gewerbegebiet führen ggfs. zu weiterem Landverlust für die Landwirte. Neue Gewerbeflächen erhöhen den Druck auf den Wohnungsmarkt. Damit einhergehend wird die Verkehrsbelastung zunehmen.

Die vorhandenen Flächen sollten lieber gut gepflegt sein: Beispielsweise haben Baumreihen zwischen den Feldern eine Funktion als Windschutzstreifen und schützen die Böden vor Erosion. Also wäre es sinnvoll vorhandene Baumreihen zu pflegen, Lücken zu schliessen und gegebenenfalls auch größere Neupflanzungen vorzunehmen.

Denkt auch an kommende Generationen!

Thank you for your support, Achim Possmann from Darmstadt
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Der erste Infostand findet kommenden Samstag, 9.10.21 auf dem Riegerplatz und der zweite eine Woche später am 16.10.21 vor dem Weißen Turm statt.

    Zu dem Thema ob die landwirtschaftlichen Flächen einen positiven Beitrag zum Klima leisten können hier einige Fakten auf dem Bild:
    Der Gewerbeflächenpotentialanalyse kann man getrost eine klimatologische Potentialanalyse gegenüberstellen. Einmal eingebrachte Pflanzenkohle entzieht der Luft CO2 für Jahrhunderte. Auf dieses Potential sollte eine Stadt, die Klimaneutralität anstrebt nicht verzichten wollen. Insbesondere da man wegen der immer noch negativen Haushaltsbilanz gar nicht die Mittel hat komplett Klimaneutral zu werden!
    Das Thema Pflanzenkohlenherstellung durch Pyrolyse und Nutzung in der... further

  • Hallo liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Arheilger Bürger e.V. veranstalten wir 2 weitere Infostände:
    Kommenden Samstag vor dem weißen Turm in der Verlängerung Friedensplatz der Stadtmitte Darmstadt und
    2 Wochen danach auf dem Riegerplatz im Martinsviertel.
    Neue Gelegenheiten sich zu treffen und auszutauschen und vor Ort für das Anliegen zu werben. Kommt gerne und zahlreich. Die Initiative benötigt weiteren Zuspruch um die Politik zu einer baldigen positiven Entscheidung zu bewegen.

    Die offenen Flächen zu versiegeln bedeutet Arheilgen und Wixhausen nicht vermeidbaren großen Beeinträchtigungen auszusetzen, die man auch durch Ausgleichsmaßnahmen nicht wieder gutmachen kann!!!

    Es... further

  • Flyerverteilung Mitte und Südliches Darmstadt:

    Besonders Unterzeichner aus diesen Gebieten möchte ich um Mithilfe bei der weiteren Verbreitung bitten. Wir haben Flyer zur Petition die man persönlich überreichen, in Geschäften ablegen oder in Briefkästen im Umkreis einwerfen kann. Bei Interesse bitte einfach ein Mail an hektor7@gmx.de schreiben. Danke.

    2. Bitte:
    Es wäre auch nett wenn ihr diese Petition mit einem link in Euren Internetauftritt aufnehmen würdet. Werkzeuge finden sich am Ende der Petitionsseite : ( Widget)
    Wir sammeln noch eine ganze Weile Unterschriften (bis August 2022) .
    Da jede Stimme zählt würden wir nur ungern auf Stimmen aus Eurem Umfeld verzichten.

    ---

    Nutzung der Konversionsflächen für Gewerbe um damit Klima zu schützen!

    Gar... further

ch wohne und lebe in Arheilgen, das geplante neue Gewerbegebiet ist für mich das Schlimmste was mir passieren könnte. Ich gehe 3x pro auf den Feldern, Feldwegen joggen und zusätzlich manchmal spazieren. Für mich ist es pure Erholung aus dem Alltag und ich liebe die Natur und Vegetation in diesem Areal.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 9 hours ago

    Klimaschutz

  • Not public Darmstadt

    3 days ago

    Die Argumente überzeugen

  • Tanja Heuser Darmstadt

    4 days ago

    Wie kann eine gesundes Darmstadt aussehen in 2021? Muss Flächenfraß in diesem Ausmaß sein für Industrie und Wohnen? Oder gäbe es sinnvolle andere Lösungen? Auch ich wünsche mir ein Vorausschauen unserer aktiven Stadtregierung, die im Namen der Bürger/Langzeitanwohner handeln sollte. Hierzu zählt nicht die besprochene Nachverdichtung, die so nicht verträglich ist mit dem sozialen Leben in unserer Stadt. Denn Ärzte, Kitas, Schulplätze, Freizeitorte, Vereine, sind schon alles Mangelware. Auch weil in unserer Stadt gut nutzbare Grünflächen leider Mangelware sind, sollte nicht weiter der Bestand verringert werden (Baumsterben auch im Herrngarten), Rasenflächen verwüsten, etc. Diese sind Klimabedingt und wegen Bodentrockenheit wie auch im umliegenden Wald oft in sehr schlechtem Zustand. Steingärten und Versiegelung verhindern Biodiversität in der Stadt. Zudem wird auch gesunder Wald abverkauft, er ist aber Teil unserer nötigen Lebensgrundlage, soweit nötig zu erhalten. Zudem müssten alle im Bestand befindlichen Bäume geschützt und nachgepflanzt werden,, anstelle von Nachverdichtung und Versiegelung wie z.B. am Cafe Chaos leider geschehen. Ohne großen Dialog mit den Bürgern ist so eine Oase gezielt verschwunden. Über 30 gesunde Bäume und Sträucher, ein Ort der Biodiversität, ein kühler und feuchter Ort mit Wasserspielplatz, mit top Luftqualität ist "geopfert" worden für eine lange überfällige Grundschule. Doch diese hätte längst gebaut sein müssen, weil die Anzahl der Schüler und Kinder seit vielen Jahren unsere Schulen sprengt (z.B. Ausbau LGG). Darmstadt braucht KEINE neuen Wohn- und Industriegebiete, stattdessen Umnutzung von dem was im Bestand nicht oder nicht genug genutzt wird, denn es gibt viel Leerstand auch in Darmstadt. Idee: Für Fahrzeuge zu kleine Garagenflächen könnte man nachträglich bebauen/überbauen wie sie in Eberstadt's Westen, in Arheilgen und Kranichstein teils vorhanden sind. Häuser aufzustocken in sozial stabilen Vierten ist weitaus sinnvoller als neue Stadtteile zu schaffen wo keine gesunde Begegnung mit den alt eingesessenen Anwohnern stattfinden kann (Neubau auf dem EAD-Gelände). Unser Darmstadt sollte viel grüner, gesünder, inklusiver und lebbarer gestaltet werden. Nachverdichtung wie hier gewollt ist nicht vertretbar, denn sie ist schon über dem Maß geschehen. Aktuell geht es an vielen Ecken zu weit (z.B. auf dem Nährengel-Gelände). Hier entstehen sterile Orte, fern von sozialen und kulturellen Interaktionen. Wer bitte möchte so leben?

    (Processed)

  • Not public Darmstadt

    6 days ago

    Keine weitere Zersiedlung und Zerstörung von wertvollem Ackerboden und Wäldern.

  • 6 days ago

    Habe in den Feldern zwischen Arheilgen und Weiterstadt große Teile meiner Kindheit verbracht, Kenne Familie Merlau aus Schulzeiten und finde es grausam diese schönen Grünflächen und Felder nutzen zu wollen, wenn wir genug betonierte freie Flächen in Darmstadt haben (leerstehende Kaserne etc). Dafür habe ich keinen Grünen Bürgermeister gewählt!!!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/schuetzt-wald-und-gemarkung-um-arheilgen-und-wixhausen-fuer-landwirtschaft-naherholung-und-klim-2/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international