Traffic & transportation

Sperrung des Langen Anger aufheben

Petition is directed to
Oberbürgermeister Eckart Würzner
450 Supporters
45% achieved 1.000 for collection target
  1. Launched 30/09/2019
  2. Collection yet 2 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision
I agree that my data will be stored. The petitioner can view my name and location and forward it to the petition recipient. I can revoke this consent at any time.

Wir fordern, dass die Maßnahme „Sperrung des Langen Anger in Höhe Gadamerplatz“ zurückgenommen wird und stattdessen wie bisher ein sicherer Schulweg über eine Ampelanlage gewährleistet wird.

Reason

Vor einigen Tagen wurde der Lange Anger als einzige Durchfahrtsstraße durch die Bahnstadt auf Höhe der Pfaffengrunder Terasse gesperrt. Die Sperrung bleibt dauerhaft bestehen, wird von einem Sicherheitsdienst überwacht und demnächst durch bauliche Maßnahmen ergänzt. Eine Ausweichroute innerhalb der Bahnstadt steht mittelfristig nicht zur Verfügung. Ziel der Sperrung war es, den Schulweg der Kinder sicherer zu gestalten. Von den Befürwortern der Sperrung wird behauptet, der Lange Anger sei eine „Rennstrecke“ und Autos würde regelmäßig die rote Ampel ignorieren.

Die CDU Bahnstadt stellt sich aus folgenden Gründen entschieden gegen die dauerhafte Sperrung des Langen Anger:

  • Der Weg war aus unserer Sicht bereits sicher. Die Straße ist auf lange Strecke gut einsehbar und der Überweg ist durch eine mobile Ampel gesichert. Zudem besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30km/h. Eine „Rennstrecke“ oder das massenhafte Ignorieren der Ampelschaltung ist derzeit nicht erkennbar.

  • Anstatt den Verkehr wie bisher an nur einer Seite an der Schule vorbei zu leiten, wird dieser durch die Sperrung nach Öffnung der Grünen Meile zukünftig an drei Seiten um die Schule geleitet. Kinder werden nach Fertigstellung der restlichen Bauvorhaben auch aus allen vier Himmelsrichtungen zur Schule kommen. Der Schulweg wird dadurch also eher unsicherer.

  • Die Sperrung der Straße schränkt die Lebensqualität der Anwohner unangemessen stark ein. Es entstehen massive Umwegfahrten und damit unnötige Umwelt- und Verkehrsbelastungen. Die westliche Bahnstadt wird durch die Sperrung infrastrukturell abgehängt.

  • Die Gewerbetreibenden sind durch die Sperrung teilweise enorm benachteiligt.

  • Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen am Czernyring ist ohnehin davon auszugehen, dass weniger Durchgangsverkehr durch die Bahnstadt fahren wird. Als Mittelweg zwischen den Interessen der besorgten Eltern und derjenigen Anwohner, die den Langen Anger als Verkehrsweg benötigen, schlagen wir die Installation einer festen Ampel vor. Anstatt wie bisher die Straßensperrung mit einem Sicherheitsdienst zu überwachen, könnten regelmäßige Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen erfolgen.

Da bisher scheinbar nur die Befürworter der Sperrung gehört wurden, bitten wir Sie um Unterstützung dieser Petition, um insbesondere der Stadtverwaltung deutlich zu machen, dass viele Menschen eine Sperrung ablehnen.

Wir empfehlen zudem den Anwohnern, die sich dadurch beeinträchtigt fühlen, dem Anliegen beim zuständigen Baubürgermeister durch direkte Zuschrift Nachdruck zu verleihen:

Jürgen Odszuck

Postfach 10 55 20

69045 Heidelberg

Telefon 06221 58-20200 /-20210

Fax 06221 58-4620200

E-Mail ebmhd@heidelberg.de

Ein entsprechender Antrag wird durch die CDU-Fraktion Heidelberg in den Gemeinderat eingebracht.

Aktuelle Informationen finden Sie unter www.cdu-bahnstadt.de/aktuelles/18-sperrung-langer-anger

Thank you for your support, CDU Stadtbezirksverband Bahnstadt from Dossenheim
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

new language version
pro

Die Vollsperrung ist in jeder Hinsicht eine völlig überzogene Maßnahme! Sinnvoller wäre es gewesen eine vernünftige Ampelanlage mit richtigem Zebrastreifen und ggf. Bodenwellen zu installieren. Wenn das nicht genug gewesen wäre, dann hätte man den Bereich als verkehrsberuhigte 7 km/h Zone, meinetwegen mit Blitzer ausstatten können. Aber einfach zu argumentieren, Kindern sei die Überquerung einer dann verkehrsberuhigten Straße nicht zumutbar, eine Vollsperrung die einzige Lösung, dient weder einer sinnvollen Straßenverkehrserziehung der Kids noch ist diese aus einem anderen nachvollziehbar.

contra

Der Lange Anger ist nicht als Durchgangsstraße oder Abkürzung gedacht. Da er jedoch auf diese Weise missbraucht wurde, waren eine erhöhte Gefahr beim Überqueren der Straße und eine Lärmbelästigung die Folge. Durch die Straßensperrung ist es jetzt ruhiger und sicherer. Anwohner kommen trotzdem noch ohne großen Mehraufwand dahin, wo sie möchten. Und wer sowieso nicht in den Langen Anger möchte, muss jetzt eben ein paar Sekunden mehr Fahrzeit und ein paar Meter mehr in Kauf nehmen.

Why people sign

  • 21 h. ago

    Beide Seiten müssen gehört werden, es geht um eine scheinbare höhere Sicherheit der Schulkinder, die durch diese Art von Sperrung nicht gegeben werden kann. Für die Anwohner des Langen Angers verkompliziert sich die Verkehrslage auf unnötige Art und Weise.

  • 22 h. ago

    Übermäßige Einschränkung der Einwohner und zusätzliche Umweltbelastung

  • Simon Dischl Heidelberg

    22 h. ago

    Die Sperrung behindert alles in der Bahnstadt.

  • 2 days ago

    Durch die Sperrung wird ein unnötiger Umwegverkehr und somit mehr Umweltbelastung ausgelöst.

  • 3 days ago

    Anwohner das geht so nicht!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/sperrung-des-langen-anger-aufheben/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now