openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir plädieren dafür, dass vor Gesetz ein Tier nicht mehr als Sache abgehandelt wird - es ist ein Lebewesen Wir plädieren dafür, dass vor Gesetz ein Tier nicht mehr als Sache abgehandelt wird - es ist ein Lebewesen
  • Von: Sigrun's Tierchaos mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 101 Tage verbleibend
  • 4.541 Unterstützende
    91% erreicht von
    5.000  für Sammelziel

Wir plädieren dafür, dass vor Gesetz ein Tier nicht mehr als Sache abgehandelt wird - es ist ein Lebewesen

-

Ein Tier darf nicht mehr missbraucht, gequält oder misshandelt werden Es ist ein Lebewesen und somit sollte die Strafe beim Handeln aus niedrigen Beweggründen sehr viel härter ausfallen als zur Zeit.

Begründung:

Das Tier hat in Deutschland beim Menschen an Stellenwert zugelegt und somit ist es wichtig die Gesetze anzupassen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Eppingen, 04.03.2017 (aktiv bis 03.03.2018)


Debatte zur Petition

PRO: Wenn Tiere rechtlich gesehen eine Sache darstellen, dann ist Tierquälerei genau genommen Sachbeschädigung. Wie kann ich mich gegen verordnete Sachbeschädigung wehren ? Stichwort: Stallpflicht!

PRO: Tiere sind nicht dazu da um, egal in welcher Form ausgebeutuet und ermordet zu werden. Allein das Wort Nutztier ist schon eine herabwürdigende Bezeichnung.

CONTRA: wenn wir die Rechtsposition entsprechend anheben, kommen wir schnell in den Bereich, dass wir dann auch keine Tiere mehr besitzen dürfen, auch keine Hunde, Katzen usw. Ganz abgesehen von Tieren zur Nahrungsgewinnung! Verschärft werden muss die Anwendung ...

CONTRA: Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz - deshalb gibt es Tierschutzgesetze. Menschenrechte gelten für Menschen und nicht für Tiere, obwohl beide Lebewesen sind. Der objektive Wert eines Tieres ist so hoch wie die Kosten zur Wiederbeschaffung ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Es gibt so viel häusliche Gewalt auf der ganzen Welt; das ist unverzeihlich, keine Frage. Aber warum sollte unsere Hilfe dagegen sich nur auf Menschen beziehen? Tiere haben genau das gleiche Recht auf ein gewaltfreies Leben, was nimmt sich der Mensch ...

Tiere sind Lebenwesen mit Gefühlen und Empfindungen. Sie spüren Leid und Schmerz wie jeder Mensch ... aber auch Freude und Zufriedenheit, wenn der Mensch es zulässt. Ich fordere schnelle neue Richtlinien, Gesetze und sehr harte Strafen für das Quäle ...

Ich hoffe, dass es möglich wird EU-weit zu verhindern, dass Tiere in Länder außerhalb der EU die den Tierschutz misachten verboten wird.

Weil Tiere Nerven haben wie wir Menschen als Säugetiere auch und demzufolge Schmerzen und Emotionen empfinden.

Die Kinder sind aus dem Haus und wohnen, arbeiten und leben über 1000 km von uns entfernt. Deutschlandweit haben wir schlechten Kontakt mit den Kindern und Enkelkindern, weil uns die modernen Medien fehlen. Das muss sich ändern!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Michelle Albinus Eckernförde vor 6 Std.
  • Secel Yasar Düsseldorf vor 7 Std.
  • Nicht öffentlich Altenthann vor 8 Std.
  • Miia Suuronen Tampere | Finnland vor 9 Std.
  • Stephanie Fließ Berlin vor 11 Std.
  • Renate Münzenmayer Kiel vor 17 Std.
  • Nicht öffentlich Siegsdorf vor 18 Std.
  • Herr Bödeker Oliver Hamburg vor 21 Std.
  • Silvia Koffel Eningen vor 22 Std.
  • Mari Dominguez Linden vor 23 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit