openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Stadtrat Chemnitz Stellungnahmen

Übersicht der Stellungnahmen im Parlament
Antwort Anzahl Anteil
Ich stimme zu / überwiegend zu   7 12,5%
Ich lehne ab   3 5,4%
Keine Stellungnahme   1 1,8%
Unbeantwortet   45 80,4%

8% unterstützen einen Antrag im Parlament.
14% befürworten eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
12% befürworten eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Joachim Ziems

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

PRO CHEMNITZ, zuletzt bearbeitet am 06.02.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Martin Kohlmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

PRO CHEMNITZ, zuletzt bearbeitet am 06.02.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Wolfgang Höhnel

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP, zuletzt bearbeitet am 05.02.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Thomas Sänger

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

AfD, zuletzt bearbeitet am 02.02.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion AfD.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Als AfD-Fraktion haben wir uns schon im Mai letzten Jahres für den Neubau einer Schwimmhalle am Eissportzentrum ausgesprochen. Nach unserer Vorstellung soll im Idealfall die neue Schwimmhalle sowohl die Bedürfnisse des Breiten- und Leistungssports abdecken, als auch die Interessen und Wünsche der Familien berücksichtigen. Idealerweise könnte ich mir ein Mischkonzept zwischen 50m Bahn und Spaßbad vorstellen. Dies würde aus meiner Sicht jedenfalls den Bedürfnissen der Chemnitzer entsprechen. Darüber hinaus könnte so ein relativ innenstadtnahes Erholungszentrum für die ganze Familie entstehen. Zu dem bereits vorhandenen Eissportzentrum, dem Küchwald mit seinem vielfältigen Freizeit- und Erholungsangebot und dem nahen Botanischer Garten könnte ein

Mehr anzeigen

Dr. Roland Katzer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

AfD, zuletzt bearbeitet am 02.02.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion AfD.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Unsere AfD-Fraktion hat sich schon im Mai letzten Jahres für eine neue Schwimmhalle am Eissportzentrum positioniert, die die Interessen des Breiten- und Leistungssports erfüllen soll, aber auch die von Familien, die nicht weiterhin ins Umland fahren sollten müssen, um Spaßbäder zu besuchen. Außerdem würden sich dort äußerst günstige Synergieeffekte ergeben, weil die entstehende Abwärme quasi kostenlos nutzbar wäre.

Gordon Tillmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP, zuletzt bearbeitet am 02.02.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

-wichtig für Schulsport vor allem im Chemnitzer Norden
-Vereinssport unter Wettkampfbedingungen
-Aufwertung und ökonomischer Aspekt des gesamten Sport- und Freizeitszentrums Küchwald
-bisher kein Hallenbad im Chemnitzer Norden

Jörg Hopperdietzel

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke, zuletzt bearbeitet am 06.02.2017

Ich lehne ab.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Die Forderung nach einer wettkampftauglichen 50 Meter Halle ist sehr berechtigt und findet auch meine Unterstützung. Für den Wettkampfsport fehlt es in Chemnitz tatsächlich an einer 50 m Halle.
Die Frage des Standortes kann jedoch nicht losgelöst von den Investitionen in die Eischnelllaufbahn, das Hauptstadion und den Anbauten an die Kunstturnhallen der Turnerinnen und Turner betrachtet werden.
Wir setzten uns für die Sanierung der 400m-Eisschnelllaufbahn ein und unterstützen die Verwaltungsvorschläge zum Hauptstadion. Die Fraktionen DIE LINKE hat überdies gemeinsam mit den Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen einen Antrag in den Haushalt eingebracht, dass die 50m-Halle im Sportforum wettkampftauglich ertüchtigt wird. Damit wird der Forderung

Mehr anzeigen

Sabine Pester

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke, zuletzt bearbeitet am 03.02.2017

Ich lehne ab.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Die Entscheidung zu den Investitionen im Bäderbereich kann nicht losgelöst von den Investitionen in die Eischnelllaufbahn, das Hauptstadion und den Anbauten an die Kunstturnhallen der Turnerinnen und Turner betrachtet werden. Wir setzten uns für die Sanierung der 400m-Eisschnelllaufbahn ein und unterstützen die Verwaltungsvorschläge zum Hauptstadion. Die Fraktion DIE LINKE hat überdies gemeinsam mit den Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen einen Antrag in den Haushalt eingebracht, dass die 50m-Halle im Sportforum wettkampftauglich ertüchtigt wird. Damit wird der Forderung vieler nach einer weiteren wettkampftauglichen Schwimmhalle in Chemnitz gerecht.

Des Weiteren wollen wir mit einer Projektskizze, für die wir 80.000 Euro in den Haushalt

Mehr anzeigen

Detlef Müller

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD, zuletzt bearbeitet am 03.02.2017

Ich lehne ab.

Die Petition muss man im Gesamtzusammenhang der Schwimmhallen-Situation in Chemnitz sehen und dazu hat sich die SPD-Fraktion in letzten Wochen deutlich positioniert.
Es ist uns ernst, eine wettkampftaugliche Schwimmhalle in Chemnitz zu realisieren, jedoch mit der vorhandenen Substanz, nämlich im Sportforum.
Für eine neue Halle im Stadtteil Bernsdorf gibt es einen Beschluss. Wichtig ist uns jetzt eine Lösung, bei der sich Vereinssport und ggf. Dienstsport nicht mit Freizeit- und Schulsport in die Quere kommt.
Im Ergebnis wird Chemnitz dann zwei 50-Meter-Hallen haben, eine für überwiegende Freizeitnutzung (Stadtbad), eine für den Sport - im Übrigen sind das doppelt so viele als in der Stadt Leipzig, für die Hälfte an hier lebenden Menschen.

Mehr anzeigen

Hans-Joachim Siegel

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke, zuletzt bearbeitet am 02.02.2017

Keine Stellungnahme.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

1. Unsere Fraktion Die Linke war für eine 50-m-Halle in Bernsdorf. Dort wird neu gebaut, da die jetzige Halle in Bernsdorf keine weitere Saison betrieben werden kann. Leider wurde unser Vorschlag von der Mehrheit des Stadtrates abgelehnt.
2. Wir leiten Schritte ein, damit die 50-m-Halle im Sportforum wettkampftauglich wird.
3. Zur 50-m-Schwimmhalle am Küchwald sind weitere Untersuchungen erforderlich, da bei Wärmenutzung aus dem Eissportkomplex dieser zunächst saniert werden muss (2 Hallen und Eisschnelllaufbahn), um dann die anfallende Wärme auch nutzen zu können. Dazu ist ein Gutachten erforderlich, das unverzüglich auf den Weg gebracht werden muss. Daraus ergeben sich die nächsten Schritte.

Falk Müller

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

AfD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Katrin Köhler

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Fraktionslos
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Kai Tietze

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Karl-Friedrich Zais

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Jacqueline Drechsler

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Michael Wirth

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Axel Brückom

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Ulf Kallscheidt

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Cornelia Knorr

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Maik Otto

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Peggy Schellenberger

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Jörg Vieweg

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Bernhard Herrmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis 90/Die Grünen
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Christin Furtenbacher

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis 90/Die Grünen
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Toni Rotter

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

VOSI/Piraten
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Lars Faßmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

VOSI/Piraten
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Andreas Wolf-Kather

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

VOSI/Piraten
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Falk Ulbrich

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Dr. Dieter Füsslein

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Hubert Gintschel

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Dr. Eberhard Langer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Angela Müller

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Dr. Peter Neubert

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Katrin Pritscha

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Thomas Scherzberg

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Heiko Schinkitz

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Die Linke
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Steffi Barthold

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Eckehard Bauer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Dr. Heidi Becherer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Tino Fritzsche

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Ralph Burghart

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

René Deschner

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

MdL Alexander Dierks

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Dr. Alexander Haentjens

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Christian Kempe

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Solveig Kempe

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Andreas Lang

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Jürgen Leistner

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Andreas Marschner

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Almu Patt

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Ines Saborowski-Richter

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CDU/FDP
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Thomas Lehmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis 90/Die Grünen
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Petra Zais

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis 90/Die Grünen
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet

Meike Roden

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Bündnis 90/Die Grünen
angeschrieben am 02.02.2017
Unbeantwortet