• Die Petition wurde eingereicht

    at 13 Sep 2019 11:11

    View document

    Sehr geehrte Unterstützer/innen der Godehardi-Petition,

    nachdem wir mit unserer Petition das Quorum erreicht und sie bei der Stadtverwaltung eingereicht haben, erscheint es mir sinnvoll, Euch/Ihnen allen den aktuellen Stand in Bezug auf den Erhalt des Godehardi’s per Rundmail mitzuteilen.

    Vorab noch ein Hinweis: ich möchte es vermeiden, Euch/Ihnen allen mit allzu häufigen Rundmails lästig zu werden und werde daher in der Regel aktuelle Nachrichten in der Rubrik „Neuigkeiten“ der Petition veröffentlichen. Sie können sich bzw. Ihr könnt euch dort bei Bedarf informieren unter:
    www.openpetition.de/petition/blog/das-seniorenzentrum-godehardistift-muss-bleiben

    Nun eine Zusammenfassung des aktuellen Standes:
    • Die Petition hat das Quorum im vorgesehenen Zeitraum erreicht und wir haben sie am 12.8.2019 an die Erste Stadträtin Frau Tegtmeyer-Dette übergeben, die nach dem Rücktritt von OB Schostok dafür zuständig ist.
    • Der Punkt 1 der Petition ist inzwischen erreicht -der Betreiber hat die Kündigung zum Jahresende 2019 zurückgezogen und vorläufig um 6 Monate zurückgestellt. Alle Beteiligten arbeiten daran, dass es auch danach - durch einen Neubau des Heimes - weitergeht.
    • Bei Punkt 2 der Petition hat sich herausgestellt, dass die geforderte Nutzungsbeschränkung bereits seit langem besteht; die Stadtverwaltung hat in diesem Punkt offensichtlich frühzeitig und sehr vorausschauend gehandelt.
    • Den Punkt 3 hatte ich in die Petition aufgenommen, weil zu dem damaligen Zeitpunkt großes Misstrauen in Bezug auf die Aussage des Heimbetreibers bestand, dass das jetzige Godehardi-Gebäude nicht sinnvoll saniert werden könne. Mittlerweile gab es viele Gespräche zwischen den Beteiligten und mit weiteren Baufachleuten, das Vertrauen zwischen den Partnern ist gewachsen und alle Beteiligten sehen es als sinnvolles Ziel an, den Erhalt des Godehardi-Stifts durch einen Neubau und den Weiterbetrieb im alten Gebäude bis zum Umzug zu erreichen.
    • Am 3.9.2019 haben wir die 2. Godehardi-Versammlung durchgeführt - dazu liegt ein Zeitungsartikel bei.

    Es wird noch erhebliche Anstrengungen für alle Beteiligten bedeuten, die vielen offenen Punkte zur Neubaulösung des Godehardi’s zu klären und abzuarbeiten - z.B. Grundstückskosten, Bebauungsplan-Anpassungen, die eigentlich zu knappe Grundstücksgröße, die Dauer bis zur Baufertigstellung usw.

    Wir als Godehardi-Initiativgruppe haben uns das Ziel gesetzt, das Projekt zu beobachten, bei Bedarf und auf Anfrage Unterstützung zu leisten und die Öffentlichkeit sowie die Betroffenen auf dem Laufenden zu halten.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie/Ihr uns weiterhin unterstützen/unterstützt.

    Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank an Euch/Sie alle,
    Ulrich Büchler für die Godehardi-Initiativgruppe
    Mail: godehardi-muss-bleiben@t-online.de

  • Einladung zur 2. Godehardi-Versammlung am 3.9.2019

    at 21 Aug 2019 10:43

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir, die Godehardi-Initiativgruppe, laden Sie mit dieser Mail ein zur
    2. Godehardi-Versammlung
    am Dienstag, 3. September 2019, 15:30 bis 17:30 Uhr
    Versammlungsort ist der Saal der Gemeinde St.Godehard, Posthornstr. 22, 30449 Hannover.

    Zur Erinnerung:
    • Im Januar 2019 war vom Betreiber des Seniorenzentrums Godehardistift angekündigt worden, dieses einzige Alten- und Pflegeheim in Linden-Mitte und Linden-Süd zum Jahresende schließen zu wollen.
    • Von Angehörigen der Heimbewohner/innen und weiteren interessierten Lindener Mitbürgern wurde die Godehardi-Initiativgruppe gegründet, um eine Lösung für den Erhalt des Heimes zu erreichen; eine erfolgreich abgeschlossene Petition ( openpetition.de/!godehardi ) zeigte den großen Rückhalt dieser Initiative.
    • Inzwischen besteht eine Einigkeit bei allen Beteiligten und Betroffenen, dass das Godehardistift erhalten bleiben soll; die Stadtverwaltung hat ein mögliches Grundstück für einen Neubau benannt und vorerst für 6 Monate für einen Neubau reserviert. In dieser Zeit muss die Neubauplanung konkretisiert werden und die rechtlichen Rahmenbedingungen zwischen Stadtverwaltung und Heimbetreiber müssen geklärt werden.

    Zusammengefasst kann man sagen, dass
    • es gute Chancen für eine Neubaulösung und damit das Weiterbestehen des Godehardistifts gibt
    • aber auch noch viel Arbeit davor geleistet werden muss und eine Menge Steine aus dem Weg geräumt werden müssen.

    In dieser 2. Godehardi-Versammlung werden wir – so hoffen wir - von Heimbetreiber und Stadtverwaltung erfahren, wie der Planungsstand ist und welche Perspektiven der Neubau für die Heimbewohner/innen, die Heimmitarbeiter/innen und die Lindener und Hannoversche Bevölkerung ergibt.

    Sie sind herzlich dazu eingeladen, an diesem Treffen teilzunehmen und damit auch zu zeigen, wie wichtig uns allen dieser Godehardi-Neubau ist.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Ulrich Büchler
    für die Godehardi-Initiativgruppe
    EMail: godehardi-muss-bleiben@t-online.de

  • Übergabe der Unterschriften und Einladung zur 2. Godehardi-Versammlung

    at 14 Aug 2019 14:05

    Liebe Unterstützer/innen der Petition für den Erhalt des Seniorenzentrums Godehardistift,

    wie geplant haben wir die Unterschriften an die Erste Stadträtin und Umwelt- und Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette übergeben - ein Bild von der Übergabe (auf dem auch der Grundstein für das neue Godehardi zu sehen ist - Danke an Heike, die ihn getöpfert hat) liegt bei.

    Die angekündigte 2. Godehardi-Versammlung wird am Dienstag, 3. September 2019, 15:30 bis 17:30 Uhr im Saal der Gemeinde St.Godehard, Posthornstr. 22, 30449 Hannover. stattfinden. Wir hoffen, dass sowohl der Heimbetreiber als auch die Stadtverwaltung vertreten sein werden und uns interessante Informationen geben werden.

    Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank an Euch/Sie alle,
    Ulrich Büchler für die Godehardi-Initiativgruppe
    Mail: godehardi-muss-bleiben@t-online.de

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Unterschriften für den Erhalt des Godehardistiftes werden übergeben !

    at 08 Aug 2019 14:42

    Liebe Unterstützer/innen der Petition für den Erhalt des Seniorenzentrums Godehardistift,

    die angestrebte Zahl von Unterschriften haben wir erreicht - vielen Dank an Euch alle für die Unterstützung des Godehardistiftes - auch im Namen der Godehardi-Initiativgruppe.

    Am Montag, 12.8.2019 werden wir die Unterschriften an die Erste Stadträtin und Umwelt- und Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette übergeben, die aufgrund des Rücktrittes von OB Schostok derzeit die Amtsgeschäfte führt.

    Außerdem planen wir (voraussichtlich am Freitag, 23.8.2019) die 2. Godehardi-Versammlung durchzuführen, auf der wir über den aktuellen Stand des Neubauprojektes informieren wollen. Ort und Zeit dieser Veranstaltung werden wir u.a. auf der Petitions-Webseite ( www.openpetition.de/petition/online/das-seniorenzentrum-godehardistift-muss-bleiben ) bekanntgeben.

    Mit freundlichen Grüßen und herzlichem Dank an Euch/Sie alle,
    Ulrich Büchler für die Godehardi-Initiativgruppe
    Mail: godehardi-muss-bleiben@t-online.de

  • Petition in Zeichnung - Gute Nachrichten für den Godehardi-Erhalt

    at 11 Jun 2019 23:07

    View document

    Liebe Unterstützer/innen der Petition für den Erhalt des Seniorenzentrums Godehardistift,

    heute kann ich Euch/Ihnen - auch im Namen der Godehardi-Initiativgruppe - gleich zwei gute Nachrichten mitteilen:
    - zum Einen haben wir in der Petition das angepeilte Ziel von 3300 Mitunterzeichnern überschritten
    - und zum Anderen haben heute der Heimbetreiber und die Stadtverwaltung in einer gemeinsamen Pressemitteilung ihr Ziel eines Godehardi-Neubaus bekundet (die Pressemitteilung liegt als Anlage bei)

    Damit ist auf dem Weg zum Erhalt des Heimes ein erster und großer Durchbruch erzielt worden.

    Die Schließung des Heimes ist ebenso wie die Kündigung der Mitarbeiter/innen für 6 Monate ausgesetzt und in dieser Zeit sollen die Rahmenbedingungen für einen Neubau geklärt und vereinbart werden. Bei erfolgreichem Abschluss dieser Phase würde das Godehardi am jetzigen Standort bis zum Umzug in den Neubau weiter betrieben werden.

    Wir freuen uns sehr darüber, dass die Stadtverwaltung und der Heimbetreiber diesen ersten Schritt für den Erhalt des Seniorenzentrums Godehardistift als einzigem und bezahlbaren Pflegeheim in Linden-Mitte/-Süd gemacht haben.

    Auf dem Weg dahin war viel Arbeit nötig - wir möchten uns an dieser Stelle dafür bedanken bei (u.a.):
    • den Unterstützern der Petition ( Openpetition.de/!Godehardi ).
    • den Mitarbeiter/innen im Godehardi
    • den öffentlichen Medien mit ihrer sehr hilfreichen Berichterstattung
    • vielen Politikern/innen in Landtag, Rat und Bezirksrat
    • ganz besonders auch dem ehemaligen Oberbürgermeister Stefan Schostok, der sich trotz seiner schwierigen politischen Situation sehr dafür engagiert hat, dass es zu Gesprächen zwischen Heimbetreiber und Stadtverwaltung gekommen ist; dafür unseren besonderen Dank und Respekt !
    • dem Heimbetreiber und speziell seinem Vertreter Herrn Rohleder, der von Anfang an das Gespräch gesucht hat und für Lösungen offen war
    • und last but not least der Stadtverwaltung Hannover, die den nicht ganz einfachen Weg zu einer Lösung für den Heimerhalt gegangen ist

    Wir hoffen dass das nun zur Konkretisierung der Neubaupläne zur Verfügung stehende halbe Jahr gut genutzt wird und dass uns die Stadtverwaltung und der Heimbetreiber in 6 Monaten eine für Linden gute Neubau-Lösung präsentieren werden.

    Wir als Godehardi-Initiativgruppe sehen unsere zukünftige Arbeit folgendermaßen:
    • Wir stehen der Stadtverwaltung und dem Heimbetreiber auf Wunsch für Unterstützung des Projektes zur Verfügung.
    • Falls Probleme bei der weiteren Planung und Umsetzung des Neubau-Projektes auftreten, werden wir uns auch in Zukunft sehr engagieren, diese mit aus dem Weg zu räumen und dafür zu sorgen, dass in überschaubarer Zeit der Grundstein für den Neubau des Heimes gelegt wird.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ulrich Büchler und die Godehardi-Initiativgruppe

    godehardi-muss-bleiben@t-online.de

  • Terminkorrektur für den Infostand

    at 19 May 2019 13:33

    Der nächste Infostand am Lindener Markt ist selbstverständlich geplant für Samstag, 25.Mai 2019 von 9 bis 13 Uhr (und nicht am 25. Juni, wie zuletzt veröffentlicht)

  • Petition in Zeichnung - Ein Fünkchen Hoffnung für das Godehardistift

    at 19 May 2019 12:49

    Liebe Unterstützer der Petition für den Erhalt des Godehardistiftes,

    in der vergangenen Woche gab es positive Nachrichten und unsere Godehardi-Initiativgruppe hat erstmals die Hoffnung, dass bei unser aller Bemühungen zum Erhalt des Godehardis ein Durchbruch erreicht werden konnte.

    Folgendes ist nach unserer 1. Godehardi-Versammlung am 3.5.2019 (das Protokoll ist in der Petition unter Neuigkeiten zu finden) geschehen:
    • Am 7. Mai hat unsere Initiativgruppe zusammen mit dem Heimbetreiber eine Reihe von möglichen Neubau-Grundstücken in Linden-Mitte/Linden-Süd besichtigt - ein von der Stadt vorgeschlagenes Grundstück hielten allen Beteiligten für geeignet
    • Der Heimbetreiber hat zusammen mit seinem Architekten dieses Grundstück am 15. Mai erneut besucht; beide halten dieses Grundstück für gut geeignet und haben großes Interesse, dort den Godehardi-Neubau zu realisieren.
    • Der Heimbetreiber wird jetzt mit der Stadt konkrete Gespräche über das Grundstück und die Neubau-Planung führen. Von der Stadtverwaltung wurde die zuständige Ansprechpartnerin benannt und wir haben mittlerweile und zu unserer großen Freude das Gefühl, dass beide Seiten aktiv an einer Lösung für das Godehardi zusammenarbeiten wollen.

    Dass diese Fortschritte erreicht werden konnte, verdanken wir der großen Unterstützung von Ihnen/Euch als Unterzeichner dieser Petition, vielen Helfern aus Politik (Bezirksrat Linden-Limmer, Ratsmitgliedern, dem Oberbürgermeister und Landtagsabgeordneten), den Medien (u.a. HAZ, NP, Fernsehen und Rundfunk) und vielen anderen.

    Trotz dieses kleinen Fünkchens von Hoffnung gibt es weiterhin sehr viele Möglichkeiten, die den Erhalt des Godehardis noch verhindern könnten. Wir werden also aktiv bleiben und bitten Sie/Euch alle, uns weiter zu unterstützen. Als nächste Aktivitäten planen wir:

    • Am Samstag, 25.6.2019 wollen wir wieder einen Infostand am Lindener Markt machen.
    • In Zusammenarbeit mit der Heimleitung arbeiten wir intensiv daran, dass das Cafe und der Friseur im Godehardi in Kürze - teilweise auf ehrenamtlicher Basis - wieder eröffnet werden und damit ein Zeichen gesetzt wird, dass es im Godehardi weitergeht. Wir suchen dafür noch Unterstützer/innen, die uns beim Betrieb des Cafe's helfen.
    • Unsere Godehardi-Initiativgruppe wird den Projektfortgang weiter beobachten und ggf. vorantreiben und dabei insbesondere die Interessen von Heimbewohnern und Heimmitarbeitern einbringen.

    Informationen über weitere Aktionen und den Termin der 2. Godehardi-Versammlung werden wir auch in Zukunft in der Petition unter Neuigkeiten veröffentlichen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ulrich Büchler
    für die Godehardi-Initiativgruppe
    EMail: godehardi-muss-bleiben@t-online.de

  • Artikel aus der HAZ-Stadtteilbeilage (West) vom 9.5.2019 zur 1.Godehardi-Versammlung

    at 09 May 2019 11:23

    View document

    Liebe Unterstützer,
    der beiliegende Artikel stand heute in der HAZ Stadtteilbeilage (West) und zusätzlich ein sehr freundlicher und motivierender Kommentar. Wie Ihr nachlesen könnt, gibt es mittlerweile ein kleines bisschen Hoffnung auf den Weiterbestand des Godehardistifts. Helfen würde dabei, wenn möglichst viele von Euch sich zusätzlich an Politik und Verwaltung der Stadt Hannover und des Landes Niedersachsen wenden und die Wichtigkeit unseres gemeinsamen Anliegens deutlich machen.
    Herzliche Grüße,
    Ulrich Büchler
    (für die Godehardi-Initiativgruppe)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now