• Petition in Zeichnung - Vortrag am 20.4. 19 Uhr: „WLAN in Schulen? Ein Hype verdrängt Risiken.“

    at 17 Apr 2021 17:19

    View document

    Ein freundliches Hallo an Alle,

    ich möchte Euch / Sie auf diesen wichtigen Informationsvortrag hinweisen, an dem jede(r) teilnehmen kann. Die elektromagnetische Mikrowellen-Strahlung ist ein Thema, das uns alle angeht, und ich wäre froh wenn meine Tochter später in ihrem Unterricht kein WLAN bekommt, sondern kabelgebundene technische Lösungen, oder Lichttechnik zur Übertragung - das gibt es alles. Der Refernt Peter Hensinger ist sehr gut informiert in diesem Thema, ich kenne ihn persönlich.
    Siehe auch die Anhänge.
    Bitte weitersagen.

    ___

    „WLAN in Schulen? Ein Hype verdrängt Risiken.“

    Einladung zu einem kostenlosen Online-Vortrag am
    Dienstag, 20. April 2021 um 19 Uhr
    für Schulbehörden, Schulleitungen, Lehrer*innen, Elternvertreter und Eltern

    Anmeldung zum Vortrag unter info@bvmde.org

    “Eine moderne Schule hat WLAN!” Warum eigentlich? Lernen am PC geht besser und stabiler verkabelt. Was tun wir den SchülerInnen und Lehrkräften an, wenn sie zuhause oder im Klassenzimmer über WLAN lernen? Im Januar 2018 erschien der bisher größte Review zu WLAN von Isabel Wilke, in Auftrag gegeben von diagnose:funk, mit einer Auswertung von mehr als 100 Studien, die Gesundheitsrisiken nachweisen. Trotz dieser Studienlage, die eine Gefahrenabwehr erfordert, soll im Zuge der digitalen Bildung an allen deutschen Schulen WLAN eingeführt werden. Mit der Studienlage und den Konsequenzen v.a. für das Lernen, befasst sich der Vortrag. Oder geht es hier gar nicht ums Lernen, sondern v.a. um einen Absatzmarkt? Und wenn es unbedingt mobil sein muss, gibt es heute technische Alternativen. In der Diskussion sollte es darum gehen, was wir vor Ort tun können.

    Referent Peter Hensinger: M.A., studierte Pädagogik, Germanistik und Linguistik, ist Mitglied im Vorstand von diagnose:funk, leitet dort den Bereich Wissenschaft, ist verantwortlich für die Datenbank www.EMFData.org und Mitinitiator des Bündnisses für humane Bildung. E-Mail: peter.hensinger@diagnose-funk.de

    www.diagnose-funk.org/themen/mobilfunk-anwendungen/wlan-an-schulen

    Anmeldung zum Vortrag unter info@bvmde.org

    Viele Grüße

  • Petition in Zeichnung - Endspurt der Petition

    at 17 Mar 2021 11:25

    Ein herzliches „Hallo" an alle Mitunterzeichner*innen dieser Petition.

    Diese Petition läuft in acht Tagen aus. Es wäre schön, wenn jeder von Ihnen noch mindestens eine weitere Person zur online-Mitzeichnung anregen könnte, dann hätten wir in wenigen Tagen doppelt soviele. (Bitte keine Papierbögen senden.) Das Quorum von 50.000 hat open petition willkürlich festgesetzt, es hat keine weitere Bedeutung. Es ist großartig, dass bereits über 22.500 Menschen unterzeichnet haben. Danke Ihnen allen!

    Die Politik schenkt unserem 5G-Anliegen kaum Gehör. In Deutschlands Süden gibt es erfreulicherweise immer mehr Bürgermeister, die sich für die Mobilfunk-Problematik öffnen. Aber die verantwortlichen Ministerien geben weiterhin grünes Licht für den 5G-Ausbau, und die Technik wird als harmlos bezeichnet, es gehe von ihr keinerlei Gesundheitsgefahr aus. Nun, viele Forschungen berichten Anderes, werden aber nicht beachtet. www.diagnose-funk.org, www.emfdata.org/de

    Das neue „Bündnis für Verantwortungsvollen Mobilfunk“ (bvmde) ist zunehmend aktiv. Ich bitte Sie dieses Bündnis zu unterstützen wie immer Sie können, finanziell oder aktiv, indem Sie einer der vielen 5G-Bürgerinitiativen in Deutschland beitreten. Schauen Sie bitte auf die Homepage des Bündnis, da sehen Sie an der Liste der Unterzeichner des Offenen Briefes vom 18.1.21, wer in Ihrer Nähe sein könnte. Auch finden Sie dort Termine zu vielen Informationsveranstaltungen. bvmde.org

    Ein wichtiger Termin ist der nationale Protesttag gegen 5G am 24. April 2021. Ein Themenschwerpunkt wird WLAN an Schulen sein - wie können wir die Strahlenbelastung der Kinder minimieren? Hierzu gibt es auch ein neues Video der Gehinforscherin Gertraud Teuchert-Noodt: "Aufwach(s)en im Umgang mit digitalen Medien". Mehr zum Film auf der Homepage von Diagnose-Funk mit Trailer: www.diagnose-funk.org/1674

    Am kommenden Samstag, den 20. März 2021 wird in Kassel eine Groß-Demo sein - momentan wurde sie leider verboten, aber die Organisatoren kämpfen rechtlich darum, dass sie stattfinden wird und sie sind zuversichtlich. Sehr viele Menschen und Bürgerinitiativen reisen auf jeden Fall dorthin. Es geht vor allem um den Erhalt unserer Demokratie … Ein aktuelles Beispiel: de.rt.com/inland/114299-berliner-richter-reicht-verfassungsbeschwerde-in-karlsruhe-ein/

    Auch das Thema 5G wird in Kassel eine Rolle spielen, zum Beispiel dadurch, dass SIE dorthin gehen, mit Transparenten, Schildern, wasimmer, um auf unser Thema aufmerksam zu machen. Denn der ungebremste Ausbau von 5G ist die technische Grundlage der zunehmenden Datenüberwachung und eines Demokratieverlustes, aber auch des beschleunigten Klimawandels durch den enormen Zuwachs des Energieverbrauchs mit hunderttausenden neuen Sendern, von vier Mobilfunkanbietern gleichzeitig, aber auch mit allen neuen Endgeräten und Rechenzentren, in Deutschland und weltweit. Dazu kommt das Thema der gesundheitsgefährdenden Hochfrequenz-Dauerbestrahlung und der niedrigen Pulsungsfrequenz, die beide mit unseren Körpern in Resonanz gehen. Wer empfindlich ist, leidet darunter.

    „Am 20.03.2021 von 12:00 -16:00 Uhr versammelt sich Deutschland in Kassel, um gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Gemeinsam mit Organisatoren aus den verschiedensten Ländern wird an diesem Tag eine weltweite Mega-Demo veranstaltet.
    1 Tag - 1 Ziel - Weltweit - Alle zusammen! Mit Hilfe einer Live-Übertragung zu- und aus den anderen Ländern, wird diese zur wohl bisher größten Demonstration der aktuellen Zeit überhaupt. Seien Sie mit dabei.“
    t.me/grossdemokassel
    www.demokratieliebe.de/DemocracyEvent

    Zum Schluss: Bitte unterstützen Sie die Folge-Petition "Sofortiger Stopp des Ausbaus von 5G“ des bvmde durch Ihre Mitzeichnung und verbreiten Sie diese. Danke.
    www.openpetition.de/petition/online/sofortiger-stopp-des-ausbaus-von-5g

    Es grüßt Sie mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit …

  • Petition in Zeichnung - Neue Petition zu 5G bitte auch mitzeichnen - Thema für die erste bundesweite Volksabstimmung

    at 24 Feb 2021 21:48

    Hallo verehrte Unterzeichner dieser Petition,

    soeben hat das "Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland“ ( bvmde.org ) eine neue Petition zu 5G online gestellt. Wir bitten Euch ALLE diese neue Petition nochmals mitzuzeichnen, und sie an Freunde und Bekannte weiterzuleiten. Danke.

    Sofortiger Stopp des Ausbaus von 5G, bis die Auswirkungen auf die Gesundheit und die Umwelt realistisch und umfänglich untersucht sind.
    www.openpetition.de/petition/online/sofortiger-stopp-des-ausbaus-von-5g

    Diese Petition findet statt im Rahmen der Intitiative von open petition „Ihr Thema für die erste bundesweite Volksabstimmung“.
    www.openpetition.de/abstimmung21?op_rf=nl

    Mit herzlichem Gruß,

  • Petition in Zeichnung - Neugründung BÜNDNIS VERANTWORTUNGSVOLLER MOBILFUNK DEUTSCHLAND

    at 19 Jan 2021 11:05

    View document

    Liebe Unterzeichner dieser Petition,

    es ist sehr schwer bei der Politik Gehör zu finden für unser Thema. Sehr wichtig ist und wird weiterhin unsere Arbeit in den Kommunen sein, die durchaus Handlungsspielraum haben beim Ausbau der Mobilfunktechnik, insbesondere 5G. Da kann ich Euch nur bitten: Werdet aktiv. Die letzten Wochen vergingen intensiv mit der Neugründung des "Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland“, ein Zusammenschluss von inzwischen über 160 Bürgerinitiativen und Vereinen!
    Gestern ging ein Offener Brief an alle Politiker und die Presse, bitte leitet ihn weiter an die Entscheidungsträger in Euren Kommunen und an die lokale Presse. Er ist im Anhang zu finden als PDF.
    Und auch hier zu lesen: bvmde.org

    Mit herzlichem Gruß, Markus Stockhausen

  • Petition in Zeichnung - Kurzfristig: heute um 18 Uhr große 5G Informationsveranstaltung im Internet

    at 01 Dec 2020 15:53

    Liebe Mitstreiter in Sachen 5G-freies Deutschland,

    HEUTE am 1. Dezember gibt es ab 18 Uhr im Internet einen Informations-Austausch zu 5G. Nutzen Sie vorab die Dialog /Kommentarfunktion um Fragen oder Beiträge einzustellen.

    www.deutschland-spricht-ueber-5g.de/

    Der Bürgerdialog zum Auftakt von Deutschland spricht über 5G

    Klicken Sie sich am Dienstag, den 01. Dezember 2020 ab 18 Uhr in den Livestream rein. Mit dabei: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, Bundesumweltministerin Svenja Schulze, die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz Inge Paulini, die Digitalisierungsbeauftragte der Bundesregierung Dorothee Bär und Prof. Achim Enders, stellvertretender Vorsitzender der Strahlenschutzkommission.

    Viele Grüße,

    Markus Stockhausen
    Bürgerinitiative 5G-freies Köln
    Gesund leben mit weniger Funkstrahlung
    www.Köln-5G.de

    www.deutschland-spricht-ueber-5g.de/

  • Petition in Zeichnung - Aufruf an alle von Funkstrahlung Betroffenen zur Mitwirkung bei einer Dokumentation

    at 16 Sep 2020 11:39

    Dies ist ein Aufruf an alle von Funkstrahlung Betroffenen zur Mitwirkung bei einer Dokumentation

    Einen guten Tag Ihnen allen,

    wir werden auf der Webseite unserer Kölner Bürgerinitiative 5G-freies Köln ( www.köln-5g.de ) ein Portal einrichten, also eine Webseite, auf der wir Erfahrungsberichte von durch Funkstrahlung Betroffene dokumentieren. Das kann sich auf Mobilfunketze beziehen (3G, 4G, 5G), auf Tetra Funk, WLAN der Nachbarn, wasimmer … mit der Zeit werden es hunderte oder sogar tausende Fallbeispiele sein.

    Es geht uns darum, gegenüber den verantwortlichen Politikern und Mobilfunkfirmen zeigen zu können, was einzelne Menschen konkret erleben, welchen Belastungen sie physisch oder auch psychisch ausgesetzt sind.

    Bitte schildern Sie uns ihre persönliche Situation, nicht zu lang, auf den Punkt, und bitte möglichst fehlerfrei geschrieben. Zu den Inhalten könnte gehören:
    - Wann begannen Ihre Beschwerden?
    - Welche Ursachen erkennen Sie ?
    - Unter welchen Umständen verschlechtert/verbessert sich Ihr Zustand?
    - Wurde Ihre Wohnung von einem Baubiologen auf Mikrowellenstrahlung getestet ?

    Wir behalten uns vor, ev. Ihren Beitrag zu kürzen, selbstverständlich ohne den Sinn zu verändern, oder auch nicht zu veröffentlichen, wenn er uns unsachgemäß erscheint.

    Nennen Sie bitte
    Ihren Namen (wenn Sie anonym bleiben wollen bitte nur die Initialen, z.B. A.K.)
    Ihre Stadt /Dorf
    Datum

    Schicken sie Ihren Bericht bitte an folgende Emailadresse: fallbeispiel@gmx.de

    Danke für’s Mitmachen. Hoffentlich bewegen wir auf diese Weise etwas im Bewusstsein der Verantwortlichen.

    Bürgerinitiative 5G-freies Köln
    Gesund leben mit weniger Funkstrahlung

    www.Köln-5G.de

  • Petition in Zeichnung - Offener Brief an alle Bundestagsmitglieder, Frau Merkel und Herrn Steinmeier

    at 04 Sep 2020 11:57

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
    sehr geehrter Herr Bundespräsident Steinmeier,
    sehr geehrte Damen und Herren, Mitglieder des deutschen Bundestages,
    die Sie alle die Verantwortung tragen für das Wohlergehen unseres Volkes.

    Dies ist eine weitere, dringende Warnung an Sie alle in Bezug auf den Ausbau des neuen 5G-Mobilfunknetzes. Wir - die allermeisten Menschen - brauchen diese Technik nicht. Die bestehenden Mobifunknetze mit 3G und 4G sind bei weitem schnell genug und ausreichend für die Datennutzung. Die Glasfasernetze sind wunderbar, strahlungsfrei und datensicher. Sie sollten deutschlandweit weiter rasch flächendeckend ausgebaut werden.

    Mit 5G erhöhen wir die Verstrahlung der gesamten Umwelt unnötig und schädigen damit Menschen, Tiere (besonders auch die Bienen!), Pflanzen, ja die ganze Atmosphäre, die sich aufheizt, die Wassermoleküle, die verändert werden. Unmengen von Energie wird für die neuen Funkstationen und Nutzungen verbraucht. Das Erdklima heizt sich auch wegen des weltweit drastisch zunehmenden Mobilfunks immer weiter auf, das wird leider übersehen.

    Wir Bürger Deutschlands wurden nicht informiert über die möglichen gesundheitlichen Gefahren, die von dieser neuen 5G-Technik ausgehen, und wurden auch nicht gefragt, ob wir der Installation von 5G zustimmen. Inzwischen ist in vielen Teilen Deutschlands während der Corona Zeit der Ausbau von 5G bereits abgeschlossen, zum Leidwesen und Schrecken vieler Bürger*innen.

    Ist Ihnen bekannt, dass immer mehr Menschen bereits jetzt unter vermehrten Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlaflosigkeit, Kreislaufproblemen, vermehrtem Nasenbluten und anderen Symptomen leiden? Ihnen obliegt der Schutz der Bevölkerung, besonders die Kinder, deren Gehirne noch in der Entwicklung sind (und damit 10 x empfindlicher als die von Erwachsenen), kranke, schwache, alte und viele elektrohypersensible Menschen.

    Es stimmt einfach nicht, dass uns die festgesetzten Grenzwerte ausreichend schützen. Die Grenzwerte sind in Deutschland tausendfach zu hoch angesetzt, sie sind weltweit mit die höchsten (!) und berücksichtigen nur die thermischen Wirkungen (die Erwärmung von Gewebe), nicht aber die viel weitreichenderen athermischen Wirkungen, die bis in die Zellstruktur biologischer Organismen eingreifen. Durch unabhängige Forschungen wurden zahlreiche gesundheitsschädigende Effekte nachgewiesen, die durch athermische Wirkungen erzielt werden. Diese werden in den gesetzlichen Grenzwerten NICHT berücksichtigt. (Siehe Links unten, auch hier: www.elektro-sensibel.de/docs/Und%20sie%20ionisiert%20doch.pdf)
    Wir meinen, dass Sie als unsere Volksvertreter die Pflicht und die Verantwortung haben den weiteren Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland vorerst zu stoppen und die bisherigen 5G-Installationen abschalten zu lassen, solange bis eine einwandfreie Beweisführung über die gesundheitliche Unschädlichkeit der hochfrequenten Mikrowellenstrahlung durch unabhängige, nicht industriell-finanzierte Studien vorliegt. Andernfalls ist Ihnen hoffentlich bewusst, dass Sie persönlich die Haftung für dieses unrechtmäßige Vorgehen mittragen werden.

    Es obliegt in erster Linie dem Staat, aber auch den Kommunen, die Möglichkeit eines vorläufigen Moratoriums beim 5G Ausbau durchzusetzen. Städte und Gemeinden in Deutschland (Murnau, Bad Wiessee, Ravensburg, Schorndorf, Wielenbach und einige andere) und Europa (z.B. Brüssel, Genf, Teile von Rom, Florenz), und auch das Silicon Valley (!!), Hawaii’s große Insel, bis hin zu Staaten wie Slowenien habe dies erfolgreich durchgesetzt.

    Noch ist es Zeit, die verheerenden Wirkungen des mehrfachen, weil von verschiedenen Firmen parallel getätigten 5G-Ausbaus zu stoppen und die bestehenden Anlagen abzuschalten. Ein Roaming bereits bei 3G, 4G wäre zwingend notwendig. Wenn nicht, dann tragen Sie alle mit die Verantwortung dafür, dass unser natürlicher Lebensraum immer weiter belastet und zurückgedrängt wird.

    Hinzu kommen tausende Satelliten, die uns bald mit 5G-Frequenzen bestrahlen und ein Übriges zur Auslöschung des Lebens auf Erden tun. Auch dagegen sollten wir uns alle mit Kraft wehren, denn dann gibt es kein Entrinnen mehr, an keinem Ort der Welt. Wie kann es sein, dass ausländische Unternehmen (Space X, One Web, Amazon u.a.) das Recht haben unser Land ungefragt aus dem Weltraum zu bestrahlen? Für elektrohypersensible Menschen ist das Szenario ein Albtraum, sie wissen schlicht nicht mehr wohin.

    Wir mahnen Sie alle an: Seien Sie sich Ihrer Verantwortung für alles Leben auf der Erde bewusst, und schalten Sie 5G ab, bzw. stoppen Sie den 5G-Ausbau JETZT. Niemand wird sagen können, er /sie habe nichts davon gewusst. Und schaffen Sie weisse, strahlungsfreie Zonen überall.
    Dass mit 5G auch ein weltweiter Überwachungs- und Kontrollapparat installiert wird, der tief in unsere Privatrechte eingreift und die Demokratie aushöhlt, dürften Sie auch inzwischen wissen.
    MfG Bürgerinitiative 5G-freies Köln - www.Köln-5G.de

  • Petition in Zeichnung - 4 wichtige Neuigkeiten

    at 29 May 2020 17:45

    View document

    Sehr geehrte Mitstreiter in Sachen 5G,

    es gibt wichtige Neuigkeiten:

    1. Die Kompetenzinitiative hat einen Weg gefunden für eine juristische Klage zum Thema Mobilfunk und Gesundheit. Dies ist ein Hoffnungsschimmer in einer Zeit, in der die Industrie im Eiltempo immer weiter das 5G Netz ausbaut.
    kompetenzinitiative.com/gesellschaft/mobilfunk-und-gesundheit-juristische-klage/

    Dafür werden dringend Spenden benötigt, geschätzt 150.000 - 200.000 €.
    Bitte beteiligen Sie sich. Wenn jede/r von uns nur einen kleinen Betrag spendet (10 €), kann die Klage auf den Weg gebracht werden.

    kompetenzinitiative.com/wp-content/uploads/2020/05/Mobilfunk_und-Gesundheit_Juristische_Klage_Mai_2020.pdf

    2. Peter Hensinger und Jörn Gutbier, beide im Vorstand der „Diagnose-Funk“ Verbraucherschutzorganisation, habe einen hervorragenden offenen Brief an die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz, Dr. Inge Paulini geschrieben: Wann gibt es in Deutschland wieder einen Strahlenschutz?
    Dieser Brief (siehe auch den Anhang) enthält alle aktuell wichtigen Inhalte zum Thema Mobilfunkstrahlung / Gesundheitsgefährdung und mehr.
    www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1566

    3. In Köln haben wir vor kurzem die „Bürgerinitiative 5G-freies Köln - Gesund leben mit weniger Funkstrahlung“ gegründet. Die erste öffentliche open-air-Informationsveranstaltung wird sein am

    Freitag, den 12. Juni 2020 von 16-19 Uhr auf dem Roncalliplatz direkt am Kölner Dom.

    Bitte kommen Sie, und verbreiten Sie bitte diese Information im Kölner Raum. Als Gastredner konnten wir Peter Hensinger gewinnen !!! Informationen unserer BI finden sie hier: Koeln-5G.de

    Dazu ein neues Video: Markus Stockhausen zu 5G - youtu.be/raHmmT69H4w

    4. Zunehmend tauchen Informationen über den Zusammenhang zwischen erfolgtem 5G-Ausbau, hohen Infektionsraten und dem Corona-Virus auf:

    www.politaia.org/studie-belegt-korrelation-zwischen-5g-und-coronavirus/
    www.radiationdangers.com/5g/study-shows-direct-correlation-between-5g-networks-and-coronavirus-outbreaks-2/
    magdahavas.com/5g-and-mm-waves/is-there-an-association-between-covid-19-cases-deaths-and-5g-in-the-united-states/

    Zu guter letzt eine Ermutigung von Pippi Langstrumpf, die uns im Kampf gegen die Übermacht der Mobilfunkindustrie stärken kann: „Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe!“

    Mit herzlichem Gruß!

     

  • Änderungen an der Petition

    at 31 Mar 2020 06:01

    Prof. Dr. Buchner hat sein Pressemitteilung korrigiert.
    klaus-buchner.eu/5g-schwaecht-das-immunsystem-in-zeiten-der-corona-krise/


    Neue Begründung: (1) Gesundheitsschädigende Effekte der Strahlenbelastung
    kompetenzinitiative.com/forschungsberichte/gesundheitsschaedigende-effekte-der-strahlenbelastung/
    (2) Elektrosmog für Tier und Pflanzen
    kompetenzinitiative.com/forschungsberichte/elektrosmog-risiko-fuer-tiere-und-pflanzen/
    (3) M. Pall: **5G als ernste globale Herausforderung – gesundheitliche Gefährdungen des Mobilfunks** kompetenzinitiative.com/broschuerenreihe/
    (4) Pressemitteilung von Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP am 24.03.2020: **5G als Brandbeschleuniger der Pandemie: 5G schwächt das Immunsystem in Zeiten der Corona- Krise**
    „Die "Die Corona-Pandemie ging von der chinesischen Stadt Wuhan aus, die als eine der ersten Städte weltweit mit allen drei Frequenzbändern für 5G ausgestattet wurde und daher wurde. Daher sind die Einwohner einer sehr starken Strahlung ausgesetzt ist. Prof. Buchner betont: ausgesetzt. (...) Funk öffnet die Kalzium-Kanäle und erzeugt oxidativen Stress. Es ist erwiesen, liegt nahe, dass dadurch die Verbreitung von Replikation der Viren durch Funkstrahlung gefördert wird. Besonders 5G ist ein Brandbeschleuniger der Pandemie. Denn schon vor der Corona-Krise wurde die Wirkung von Funkstrahlung auf das Immunsystem untersucht.“ begünstigt wird."
    klaus-buchner.eu/5g-schwaecht-das-immunsystem-in-zeiten-der-corona-krise/

    Prof. Buchner empfiehlt, die Belastung durch diese Strahlung Funkstrahlung so weit wie möglich zu verringern, also auf Schnurlostelefone, WLAN, Bluetooth sowie Smart Meter zu verzichten verzichten, und Smartphones so oft wie möglich in den Flugmodus zu schalten.
    schalten.
    Siehe z.B. El-Gohary OA, Said MA: Effect of electromagnetic waves from mobile phone on immune status of male rats: Possible protective role of vitamin D. Can J Physiol Pharmacol 2017, 95, 151-156. doi:10.1139/cjpp-2016-0218. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27901344
    Früher Überblicksartikel: Szmigielski S.: Reaction of the immune system to low-level RF/MW exposures. Science of the Total Environment 2013; 454-455:393-400. doi: 10.1016/j.scitotenv.2013.03.034
    (5) Die Forschung weist seit Jahren nach, dass das Immunsystem durch nichtionisierende Mikrowellenstrahlung, wie sie im Mobilfunk genutzt wird, geschwächt wird. Bereits 2009 legten Prof. Olle Johansson (Stockholm), dann 2013 Stanislaw Szmigielski (Warschau) Reviews vor, 2017 erschien die Studie von El-Gohary/Said zur Schwächung des Immunsystems durch elektromagnetische Felder bei 900 MHz. Joel M. Moskowitz, Ph.D., School of Public Health, University of California, Berkeley, hat aus gegebenem Anlass dazu eine Zusammenstellung von Studien vorgelegt.
    **Das Immunsystem wird v.a. durch Oxidativen Zellstress, ausgelöst durch nicht-ionisierende Strahlung, angegriffen, einer Ursache vieler entzündlicher Erkrankungen.** Dies wurde durch zahlreiche Studien nachgewiesen: **Ukrainische Forschergruppe legt Review vor** www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=311&class=DownloadItem
    (6) Drucksache 19/6270
    (7) Broschüre zum download: **Warum Grenzwerte schädigen, nicht schützen – aber aufrechterhalten werden**
    kompetenzinitiative.com/broschuerenreihe/
    (8) Siehe die ca. 40 Petitionen zum Thema 5G auf verschiedenen Online-Plattformen wie open petition, Weact, change.org . Alleine unter meiner Petition „Kein 5G in NRW“ mit mehr als 10.000 Unterzeichnern finden sich über 2000 Kommentare, die die Situationen von vielen Betroffenen schildern. Oft bekomme ich Zuschriften von Menschen, die durch Elektrosmog erkrankt sind.
    (9) Die meistgezeichnete Petition hat ca. 95.000 Mitzeichner
    www.change.org/p/bundesnetzagentur-stop-5g-netzausbau
    und auch diese Petition hat ca. 72.000 Mitzeichner.
    weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g
    (10) Es ist das Zusammenspiel vieler Umweltbelastungen, in einer toxischen Gesamtsituation, das die Menschen immer anfälliger für äußere Einflüsse macht. **Die Überlagerung einer bereits vorhandenen toxischen drahtlosen Strahlungsumgebung mit 5G-Strahlung wird die bereits nachgewiesenen nachteiligen Auswirkungen auf die Gesundheit noch verstärken.** (Kostoff et al. 2020.) Download: www.avaate.org/IMG/pdf/toxicology_letters_pre_proof.pdf
    (11) "Der Klimawandel schreitet voran, Lebensräume verschwinden und Arten sterben aus: Ein gutes Leben in einer intakten Umwelt wird mittelfristig auch in Deutschland und Europa keine Selbstverständlichkeit mehr sein. Zentrale Bereiche unseres Lebens werden sich wandeln müssen. Wirtschaft, Arbeit, unser gesamter Alltag stehen vor einem sozial-ökologischen Umbau. Die Weichen dafür stellt der Mensch in diesem Jahrzehnt. Ob der Weg in eine lebenswerte, treibhausgasneutrale Zukunft führt, hängt auch von der Gestaltung der Digitalisierung ab … Damit die Digitalisierung nicht zum Brandbeschleuniger ökologischer Zerstörung wird, braucht es Leitplanken."
    Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (2020) www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/broschuere_digitalagenda_bf.pdf
    (12) Neue Studie aus USA zeigt Gefährlichkeit der Handystrahlen, von Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP
    klaus-buchner.eu/neue-studie-aus-usa-zeigt-gefaehrlichkeit-der-handystrahlen/

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4275 (4059 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 26 Mar 2020 21:30

    1.Revidieren Sie die Grenzwerte des BFS, denn sie schützen uns nicht. = fett gedruckt
    2. Weiterführende Informationen = Plural
    3. Schalten Sie 5G sofort ab. = Sie groß
    4. M. Pall: **5G als ernste globale Herausforderung... = fett
    5. (9) Die meistgezeichnete Petition hat ca. 95.000 Mitzeichner
    www.change.org/p/bundesnetzagentur-stop-5g-netzausbau = Link korrigiert
    6. **Die Überlagerung einer ... = fett


    Neuer Petitionstext: An die Bundesregierung
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    jetzt wollen Sie bis 500 Milliarden € oder mehr für Soforthilfen wegen der Coronakrise ausgeben.
    Mein Vorschlag für die Beseitigung eines großen Gesundheitsrisikos: Geben Sie den vier großen Mobilfunkanbietern, die die Frequenzen für 5G ersteigerten und vielerorts bereits 5G installieren, ihre 6 Milliarden Euro zurück, damit sie **den Ausbau von 5G stoppen** und die bereits laufenden 5G Sendeanlagen **sofort abschalten.**
    Warum? **Weil Mobilfunkstrahlung für unsere Gesundheit schädlich ist, auch für die Tiere und die Natur**. Dies wurde vielfach erforscht (1,2,3,4,5,10,12) und die Argumente finden sich auch in ca. 40 online-Petitionen gegen 5G. (8)
    **Mobilfunk schwächt unser Immunsystem** und das macht uns anfällig für solche Viren wie Corona (4,5). Die Bunderegierung schreibt selbst, **dass 5G zu einer insgesamt höheren Belastung der Bevölkerung führen wird**. (6) 5G wird weltweit flächendeckend (auch per Satellit) rund um die Uhr Mensch und Natur belasten. Es wird keinen Schutz gegen diese Technologie geben. Die explodierende Elektrosmog-Belastung könnte weitere Pandemie-Ausbrüche begünstigen. Revidieren **Revidieren Sie die Grenzwerte des BFS, denn sie schützen uns nicht. nicht.** (7)
    Auch die Grünen haben am 15.1.2020 eine „Kleine Anfrage“ mit dem Titel **Auswirkungen von hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung auf die menschliche Gesundheit und Umwelt** gestartet, die diese Problematik deutlich anspricht. dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/179/1917939.pdf
    Der Vorstand der Verbraucherschutzorganisation diagnose:funk fordert eindringlich: **Corona - Regierung muss Gesundheitsschutz und Vorsorgeprinzip endlich ernst nehmen!**
    nehmen!** www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1541
    **Klartext:** Die Bundesregierung muss endlich begreifen, dass ein großer Teil der Bevölkerung 5G ablehnt. Die Menschen fühlen sich durch diese Technik bedroht, gesundheitlich und psychisch. Zigtausende sind elektrosensibel und wollen fliehen, wissen aber nicht wohin. Sie haben auch nicht das Geld alles aufzugeben. (8,9)
    Jetzt liegt es an Ihnen, sehr verehrte Damen und Herren der Bundesregierung Deutschland, wirklich Verantwortung für die Gesundheit unseres Volkes tragen und das im Grundgesetz verankerte Vorsorgeprinzip auch in Bezug auf den Mobilfunk, insbesondere 5G, JETZT anzuwenden. (11) **Schalten sie Sie 5G sofort ab.** Sie haben das Geschick unserer Nation in Ihren Händen. Danke.
    Unser Recht auf körperliche Unversehrtheit:
    www.gesetze-im-internet.de/gg/art_2.html
    Weiterführende Information Informationen für Interessierte finden sich in dieser Datenbank: www.emfdata.org/de


    Neue Begründung: (1) Gesundheitsschädigende Effekte der Strahlenbelastung
    kompetenzinitiative.com/forschungsberichte/gesundheitsschaedigende-effekte-der-strahlenbelastung/
    (2) Elektrosmog für Tier und Pflanzen
    kompetenzinitiative.com/forschungsberichte/elektrosmog-risiko-fuer-tiere-und-pflanzen/
    (3) M. Pall: 5G **5G als ernste globale Herausforderung – gesundheitliche Gefährdungen des Mobilfunks
    Mobilfunks** kompetenzinitiative.com/broschuerenreihe/
    (4) Pressemitteilung von Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP am 24.03.2020: **5G als Brandbeschleuniger der Pandemie: 5G schwächt das Immunsystem in Zeiten der Corona- Krise**
    „Die Corona-Pandemie ging von der chinesischen Stadt Wuhan aus, die als eine der ersten Städte weltweit mit allen drei Frequenzbändern für 5G ausgestattet wurde und daher einer sehr starken Strahlung ausgesetzt ist. Prof. Buchner betont: Es ist erwiesen, dass die Verbreitung von Viren durch Funkstrahlung gefördert wird. Besonders 5G ist ein Brandbeschleuniger der Pandemie. Denn schon vor der Corona-Krise wurde die Wirkung von Funkstrahlung auf das Immunsystem untersucht.“
    Prof. Buchner empfiehlt, die Belastung durch diese Strahlung so weit wie möglich zu verringern, also auf Schnurlostelefone, WLAN, Bluetooth sowie Smart Meter zu verzichten und Smartphones so oft wie möglich in den Flugmodus zu schalten.
    Siehe z.B. El-Gohary OA, Said MA: Effect of electromagnetic waves from mobile phone on immune status of male rats: Possible protective role of vitamin D. Can J Physiol Pharmacol 2017, 95, 151-156. doi:10.1139/cjpp-2016-0218. www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27901344
    Früher Überblicksartikel: Szmigielski S.: Reaction of the immune system to low-level RF/MW exposures. Science of the Total Environment 2013; 454-455:393-400. doi: 10.1016/j.scitotenv.2013.03.034
    (5) Die Forschung weist seit Jahren nach, dass das Immunsystem durch nichtionisierende Mikrowellenstrahlung, wie sie im Mobilfunk genutzt wird, geschwächt wird. Bereits 2009 legten Prof. Olle Johansson (Stockholm), dann 2013 Stanislaw Szmigielski (Warschau) Reviews vor, 2017 erschien die Studie von El-Gohary/Said zur Schwächung des Immunsystems durch elektromagnetische Felder bei 900 MHz. Joel M. Moskowitz, Ph.D., School of Public Health, University of California, Berkeley, hat aus gegebenem Anlass dazu eine Zusammenstellung von Studien vorgelegt.
    **Das Immunsystem wird v.a. durch Oxidativen Zellstress, ausgelöst durch nicht-ionisierende Strahlung, angegriffen, einer Ursache vieler entzündlicher Erkrankungen**. Erkrankungen.** Dies wurde durch zahlreiche Studien nachgewiesen: **Ukrainische Forschergruppe legt Review vor** www.diagnose-funk.org/download.php?field=filename&id=311&class=DownloadItem
    (6) Drucksache 19/6270
    (7) Broschüre zum download: **Warum Grenzwerte schädigen, nicht schützen – aber aufrechterhalten werden**
    kompetenzinitiative.com/broschuerenreihe/
    (8) Siehe die ca. 40 Petitionen zum Thema 5G auf verschiedenen Online-Plattformen wie open petition, Weact, change.org . Alleine unter meiner Petition „Kein 5G in NRW“ mit mehr als 10.000 Unterzeichnern finden sich über 2000 Kommentare, die die Situationen von vielen Betroffenen schildern. Oft bekomme ich Zuschriften von Menschen, die durch Elektrosmog erkrankt sind.
    (9) Die meistgezeichnete Petition hat ca. 95.000 Mitzeichner
    weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g www.change.org/p/bundesnetzagentur-stop-5g-netzausbau
    und auch diese Petition hat ca. 72.000 Mitzeichner.
    weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g
    (10) Es ist das Zusammenspiel vieler Umweltbelastungen, in einer toxischen Gesamtsituation, das die Menschen immer anfälliger für äußere Einflüsse macht. "Die **Die Überlagerung einer bereits vorhandenen toxischen drahtlosen Strahlungsumgebung mit 5G-Strahlung wird die bereits nachgewiesenen nachteiligen Auswirkungen auf die Gesundheit noch verstärken.“ verstärken.** (Kostoff et al. 2020.) Download: www.avaate.org/IMG/pdf/toxicology_letters_pre_proof.pdf
    (11) "Der Klimawandel schreitet voran, Lebensräume verschwinden und Arten sterben aus: Ein gutes Leben in einer intakten Umwelt wird mittelfristig auch in Deutschland und Europa keine Selbstverständlichkeit mehr sein. Zentrale Bereiche unseres Lebens werden sich wandeln müssen. Wirtschaft, Arbeit, unser gesamter Alltag stehen vor einem sozial-ökologischen Umbau. Die Weichen dafür stellt der Mensch in diesem Jahrzehnt. Ob der Weg in eine lebenswerte, treibhausgasneutrale Zukunft führt, hängt auch von der Gestaltung der Digitalisierung ab … Damit die Digitalisierung nicht zum Brandbeschleuniger ökologischer Zerstörung wird, braucht es Leitplanken."
    Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (2020) www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Broschueren/broschuere_digitalagenda_bf.pdf
    (12) Neue Studie aus USA zeigt Gefährlichkeit der Handystrahlen, von Prof. Dr. Klaus Buchner, MdEP
    klaus-buchner.eu/neue-studie-aus-usa-zeigt-gefaehrlichkeit-der-handystrahlen/

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 676 (661 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international