Region: Rheurdt
Environment

Hände weg vom Burgerpark

Petition is directed to
Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen
677 Supporters 531 in Rheurdt
Collection finished
  1. Launched May 2019
  2. Collection finished
  3. Filed on 08 Jul 2019
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Unsere parteiübergreifende Bürgerinitiative "Hände weg vom Burgerpark" versammelt Rheurdter Bürger, die sich gegen die negativen Auswirkungen des neuen, im Burgerpark geplanten Parkplatzes wehren wollen. Dies betrifft insbesondere die direkten Anrainer des Burgerparks, also die Pfarrkirche St. Nikolaus, die seniorengerechte Wohnanlage am Meistersweg, Grundschule und Kindergarten, sowie das Haus Quademechels.

Dies gilt aber gleichermaßen auch für alle anderen Bürger, die meinen, dass der Burgerpark weiterhin für Sommerfeste, Pfadfinderlager, Martinsfeuer oder einfach nur zum Atemholen genutzt werden soll. Die Lebensqualität im Ökodorf darf nicht beeinträchtigt werden. Bisher wurde von der Verwaltung vorrangig mit dem Umzug der Rheurdter Pfingstkirmes argumentiert. Es gibt aber auch den Verdacht, dass Parkplätze z.B. für Mitarbeiter und Besucher des Rathauses geschaffen werden sollen, da nach einer möglichen Umgestaltung des Marktplatzes dort viele Parkplätze wegfallen würden.

Reason

Wenn Du ein Rheurdter bist, dann

  • ist für Dich "lebenswert und liebenswert" mehr als das Motto eines Image-Films,
  • liegt Dir ein Burgerpark ohne darin parkende Autos am Herzen,
  • möchtest Du nicht, dass Bäume im Bürgerpark gefällt werden
  • und findest dass die Parkplätze eigentlich da bleiben können wo sie sind!
Thank you for your support, Bürgerinitiative Burgerpark from Rheurdt
Question to the initiator

News

  • Hallo liebe Unterstützende,

    hier eine kurze Info über den letzten Stand der Dinge: am 9ten Dezember traf sich noch einmal im Ratssaal Vertreter der Parteien, der Bürgerinitiative, der Schützen, Kirche und Vereinsgemeinschaft um über die Zukunft des Burgerparks zu sprechen. Wir erinnern uns: ganz am Anfang stand der Wunsch der Verwaltung, dass die Kirmes zu Pfingsten in den Burgerpark ausweicht – weil der Marktplatz als Veranstaltungsfläche durch den Neubau der Feuerwehr zu klein wird.

    Nach vielem Hin und Her und dem Abwägen verschiedener Vorschläge hat sich die Runde nun auf folgenden Kompromiss geeinigt:

    - Zukünftig soll der Auto-Scooter direkt neben der Kirche und das Festzelt im oberen Teil des Burgerparks stehen. Um dies zu ermöglichen... further

  • Hallo liebe Unterstützende,

    unter der Überschrift "Burgerpark in Rheurdt gerettet" hat der WDR gestern in seiner Lokalzeit erneut über unser Projekt berichtet. Hier könnt ihr den Bericht in der WDR Mediathek abrufen:

    www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-burgerpark-in-rheurdt-gerettet-100.html

    Herzliche Grüße

    Oliver Schlageter-Kleine
    Bürgerinitiative Burgerpark

Nach neuester Planung sollen jetzt die Parkplätze nicht auf dem Burgerpark gebaut werden, sondern paralell dazu auf dem Meisterweg. Wer denkt sich so etwas aus. Auf einer schmalen Strasse vor einer Grundschule Parktaschen anzulegen. Kleinkinder können beim Herumtollen nach dem Unterricht nicht abschätzen, ob sie sich im toten Winkel eines ausparkenden Fahrzeugs befinden. Muß erst das Bild eines überrollten Kindes die Verantwortlichen wachrütteln um endlich mit Herz und Verstand an so eine Planung heran zu gehen?!

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now