openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Würzburg 24 Stunden täglich mobil und attraktiv Würzburg 24 Stunden täglich mobil und attraktiv
Erfolg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Rat der Stadt Würzburg
  • Region: Würzburg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Der Petition wurde entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 2.165 Unterstützende
    1.797 in Würzburg
    Quorum für Würzburg (1.700) erreicht.

Würzburg 24 Stunden täglich mobil und attraktiv

-

Die Stadt Würzburg führt als Eigentümerin der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH (WVV) in den Abend- und Nachtstunden eine ausreichende Zahl an ÖPNV-Verbindungen ein, um möglichst alle Stadtteile über die Innenstadt regelmäßig miteinander zu verbinden.

Begründung:

Würzburg ist eine attraktive Stadt. Das soll auch so bleiben. Daher ist es wichtig, allen Menschen ein Angebot zu unterbreiten, das ihnen Teilhabe am gesamten gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Hierfür spricht:

  1. Der Preis eines Einzelfahrscheins für die Großwabe Würzburg liegt mit 2,45 Euro unter dem Grundpreis einer Fahrt mit dem Taxi. Die Nutzerinnen und Nutzer erhalten so ein bezahlbares und verlässliches Transportmittel und sparen dabei.

  2. Durch die höheren Fahrgastkapazitäten und die Reduktion von einzelnen Fahrten mit dem privaten Auto wird auch die Umwelt geschont, die Feinstaubbelastung reduziert und so das städtische Klima deutlich verbessert.

  3. Es gibt Stadtteile, die gar nicht oder ungenügend eingebunden sind. Dazu zählt das Frauenland, dessen rund 18.000 Bewohnerinnen und Bewohner mit der letzten Verbindung kurz nach Mitternacht von der Stadt abgekoppelt werden.

  4. Das äußere Grombühl ist mit seinen vielen Wohnheimen ein Wohnschwerpunkt, insbesondere im Bereich ZIM/ZOM (Wohnheim für Klinikumssangehörige) und Straubmühlweg (Studierendenwohnheim). Dennoch wird der Bereich in den Abend- und Nachtstunden mangelhaft angebunden.

  5. Nicht zuletzt steigen mit fortschreitender Zeit auch die Straftaten an. Zu bedenken sind hierbei vor allem sexuelle Übergriffe gegen Frauen. Aber auch einfache Pöbeleien, tätliche Auseinandersetzungen oder Raubüberfälle wären zu vermeiden, wenn sich Opfer und Täter gar nicht erst begegnen, indem ein sicheres Transportmittel geschaffen wird.

  6. Letztendlich profitiert davon auch die Stadt Würzburg. Denn eine angemessene Anbindung aller Stadtteile an die Innenstadt, kommt den Gastronomiebetrieben zugute, wodurch sich höhere Gewerbesteuereinnahmen für die Stadt Würzburg ergeben.


Bei den Argumenten handelt es sich um eine Auswahl und bei der Beschreibung des Ist-Zustandes um eine beispielhafte Betrachtung einiger Stadtteile. Die Petition zielt darüber hinaus natürlich auf eine Verbesserung des Busangebotes in Abend- und Nachtstunden in der ganzen Stadt Würzburg ab.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Würzburg, 24.06.2015 (aktiv bis 21.07.2015)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, vor ungefähr zwei Jahren habt Ihr mit Eurer Unterschrift dazu beigetragen, dass seit einem Jahr Nachtbusse auf Würzburgs Straßen rollen. Nach einem Jahr haben sich Studierende und WSB/WVV nochmal zusammengesetzt ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Eigentlich sind alle Pro-Argumente bei den "Kommentaren" auf der linken Spalte zu lesen und in allen anderen Studentenstädten, die sämtlich Nachtbusse umfangreich anbieten, zu sehen. Kurz und knapp: Méhr Lebensqualität für die Menschen der Stadt und Region!

CONTRA: Hallooo?? In Bayern herrscht Zucht und Ordnung, da ist sowas wie ein Nachtbus schon fast ne Straftat. Ab 20 Uhr werden die Bürgersteige hochgeklappt und nur asoziale Menschen gehen noch auf die Straße von denen natürlich keiner aus Bayern kommt sondern ...

CONTRA: Es gab bis vor 3 Jahren, auch damals schon auf Initiative von Studenten, mehrere Nachbuslinienin WÜ. Nicht mal die Antragsteller haben diese benutzt. Die Busse sind leer gefahren. (...Auslastung der Nachtbusse mit durchschnittlich etwa drei Fahrgästen ...

>>> Zur Debatte



Antworten vom Parlament

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen