blocked initiatives

in Topic Health

These initiatives violate our Terms of Use. The initiators have not submitted a revised version within the set deadline. For reasons of transparency, the reason for the suspension and the text of the initiative remain visible. You can protest the closing of a petition.

  • Mehr und schnellere Therapieplätze für psychisch erkrankte

    Reason for blocking:

    Petitions with false statements of fact without appropriate source information or with misleading embezzlement of relevant facts will be terminated. openPetition reserves the right to demand sources in controversial cases retrospectively or to have essential facts supplemented.

    Der Petent wird gebeten seine Aussage mit Quellen zu belegen. Betreffend "Im Notfall gibt es keine Therapieplätze für depressive, Suizid gefährdete, Bulimie erkrankte und anderweitig psychisch erkrankte Menschen in Krisen. Eher gesagt für Kassenpatienten!"

  • Reduktion von Heinika in ihre Ursprungsprodukte Heiko und Annika

    Reason for blocking:

    Petitions, which are not addressed to a specific person, juristical person(s), parlamentary bodies or to organisations in politics, science, society or to general public, will be ended.

  • McDonalds: Stoppt die Verwendung von Fleisch aus menschlichen Föten für Chickenburger!

    Reason for blocking:

    Petitions with false statements of fact without appropriate source information or with misleading embezzlement of relevant facts will be terminated. openPetition reserves the right to demand sources in controversial cases retrospectively or to have essential facts supplemented.

    Betreffend: " Ich habe tatsächlich Hinweise darauf gefunden, dass McDonalds und insbesondere auch die McDonalds Kinderhilfe Verbindung zu der Organisation pro familia unterhält, die sich für Abtreibungen stark macht und sie selbst in ihrem medizinischen Zentrum in Bremen durchführt (www.profamilia.de). Besonders deutlich waren zwei interne Dokumente von pro familia: - Ein Schreiben vom Ronald McDonald-Haus über Lieferung von biologischen Teilen, die von pro familia untersucht und "zum Verzehr" frei gegeben werden sollten. Es stand zwar nichts von menschlichen Föten, aber pro familia hat nichts mit Tieren und auch nichts mit Gastronomie zu tun, daher liegt der Verdacht nahe, dass hier abgetriebene Föten gemeint waren. - Eine Statistik, die wohl die Gewinnspanne für den Verkauf von Chickenburger irgendeines McDonalds-Restaurants anzeigt. Die Kurve wandert für den Zeitraum vom 03.12.-23.12.2013 erstaunlich stetig nach oben. Das deckt sich mit der Beschreibung von aXXarc, nach der die Gewinnspanne in den Testrestaurants bei der Verwendung von Fötenfleisch stark anstieg. Es steht zwar auch hier wieder nichts von Föten, jedoch war diese Statistik ebenfalls im Besitz von pro familia."

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern