Gesperrte Initiativen

zum Thema Gesundheit

Diese Initiativen verstoßen gegen unsere Nutzungsbedingungen. Die Initiatoren haben keine überarbeitete Version in der gesetzten Frist vorgelegt. Aus Transparenzgründen bleiben der Grund der Sperrung und der Text der Initiative sichtbar. Gegen eine Sperrung kann Einspruch erhoben werden.

  • Reduktion von Heinika in ihre Ursprungsprodukte Heiko und Annika

    Grund der Sperrung:

    Petitionen, die sich mit ihrem Anliegen nicht an konkrete Personen, juristische Personen, parlamentarische Gremien oder Organisationen in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft oder an die Öffentlichkeit als Ganzes richten, werden beendet und gesperrt.

  • McDonalds: Stoppt die Verwendung von Fleisch aus menschlichen Föten für Chickenburger!

    Grund der Sperrung:

    Petitionen mit falschen Tatsachenbehauptungen ohne geeignete Quellenangaben oder mit irreführender Unterschlagung von relevanten Tatsachen werden beendet. openPetition behält sich vor, Quellen in umstrittenen Fällen nachträglich einzufordern bzw. wesentliche Tatsachen ergänzen zu lassen.

    Betreffend: " Ich habe tatsächlich Hinweise darauf gefunden, dass McDonalds und insbesondere auch die McDonalds Kinderhilfe Verbindung zu der Organisation pro familia unterhält, die sich für Abtreibungen stark macht und sie selbst in ihrem medizinischen Zentrum in Bremen durchführt (www.profamilia.de). Besonders deutlich waren zwei interne Dokumente von pro familia: - Ein Schreiben vom Ronald McDonald-Haus über Lieferung von biologischen Teilen, die von pro familia untersucht und "zum Verzehr" frei gegeben werden sollten. Es stand zwar nichts von menschlichen Föten, aber pro familia hat nichts mit Tieren und auch nichts mit Gastronomie zu tun, daher liegt der Verdacht nahe, dass hier abgetriebene Föten gemeint waren. - Eine Statistik, die wohl die Gewinnspanne für den Verkauf von Chickenburger irgendeines McDonalds-Restaurants anzeigt. Die Kurve wandert für den Zeitraum vom 03.12.-23.12.2013 erstaunlich stetig nach oben. Das deckt sich mit der Beschreibung von aXXarc, nach der die Gewinnspanne in den Testrestaurants bei der Verwendung von Fötenfleisch stark anstieg. Es steht zwar auch hier wieder nichts von Föten, jedoch war diese Statistik ebenfalls im Besitz von pro familia."

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden