Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Schutz der Grün-und Erholungsflächen für Mensch, Tier & Klima
Dieses parkähnliche Areal ist stets in städt. Obhut gewesen. Die Politik - egal mit welchem Parteibuch - darf hier nicht aus der Verantwortung!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wir brauchen Grünflächen für saubere Luft, keine Chemie
Eine Chemiefirma hat in innerstädtischen Wohngebieten m.E. überhaupt nichts verloren. Demgegenüber brauchen wir in den Städten soviel luftreinigendes Grün wie nur irgend möglich. Der Verkauf passiert auf Kosten der Gesundheit und Lebensqualität der Stadtbevölkerung. Beiersdorf kann doch genauso gut außerhalb der Stadt seinen Chemiekram produzieren.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    SDG; Agenda 2030; Klimawandel
Weitere Reduktion von Grünarealen in Eimsbüttel widerspricht dem Ziel 11 der Agenda 2030, dem sich die F verpflichtet hat (s. DS 21/9700): "...Verbesserung der Luftqualität ..., Zugang zu ... zugänglichen Grünflächen und öffentlichen Räumen, ...Förderung der Abschwächung des Klimawandels, der Klimaanpassung..." Gerade angesichts der Debatten um die mangelnde Luftqualität in Verbindung mit dem Dieselskandal einerseits und den Verlautbarungen des Senats gegen Fahrverbote andererseits, muss zumindest der weitere Abbau von grünen Lungen in Wohngebieten Einhalt geboten werden.
Source: Bürgerschaft der FHH DS 21/9700
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    NIMBY
Das Luftbild ist manipulativ. Keine öffentliche Grünfläche, sondern private Kleingärten sollen erhalten werden. NIMBY-Initiative. Hamburg ist die einzige Großstadt mit Kleingärten in 5km Entfernung von der City. Das Gelände sollte für neue Wohnbebauung genutzt werden.
3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now