Region: Mainz
Culture

Für den Erhalt der Mainzer Steinhalle als museale Präsentationsfläche des LM Mainz

Petition is directed to
Mainzer Landtag
3.401 Supporters 896 in Mainz
50% from 1.800 for quorum
  1. Launched 29/04/2021
  2. Time remaining > 6 Wochen
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die Römische Steinhalle in Mainz ist eine der wichtisten Sammlungen lateinischer Inschriften aus der Antike in ganz Europa. Die Steinhalle war in den letzten 5 Jahre weitgehend leergeräumt, so dass dort das Parlament von Rheinland-Pfalz tagen konnte, solange der Plenarsaal umgebaut wurde. Jetzt sollte dies zurückgebaut werden. Der Mainzer Landtagspräsident aber will die Steinhalle nicht mehr als einmalige Ausstellungsfläche römischer Inschriften zurückgeben, sondern - statt in großer Zahl Inschriften zu präsentieren - ein "Demokratieforum" einrichten (es berichtete u.a. die FAZ am 21.4.2021, ferner Mainz& am 22.4.2021.

Die Mainzer Steinhalle ist nicht der richtige Ort für ein "Reallabor Demokratie", weder als Gebäude des ehemaligen kurfürstlichen Marstalls, noch im Umgeben mit Objekten aus einer Epoche, die nicht zur Intention, "einen Raum, der die moderne parlamentarische Demokratie für alle Altersgruppen erfahr- und begreifbar" zu machen, passen. https://www.landtag.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/detail/News/landesmuseum-mainz-neue-kulturelle-und-politische-landmarke/-/-/

Mainz verfügt mit dem Schloss, in dem 1792/93 der Mainzer Jakobinerclub tagte und dem Deutschhaus, dem Sitz des rheinland-pfälzischen Parlaments, sehr wohl über passende Orte, die zudem den nötigen Freiraum bieten. Gegenüber der Mainzer Steinhalle wurde zudem vor wenigen Jahren das „Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz“ (https://www.haus-des-erinnerns-mainz.de/) eingerichtet.

Reason

Die epigraphische Welt und die gesamten Altertumswissenschaften verlieren mit der Umwidmung der Mainzer Steinhalle ein zentrales Wissenslabor, einen Ort der Nachwuchsausbildung und der Zukunftsförderung, ferner ein wichtiges Schaufenster in unmittelbare antike Lebenswelten und Diversitäten. Es gibt nördlich der Alpen keine vergleichbare Präsentation lateinischer Inschriften.

Mainz verschwindet mit den Planungen des Landtags aus der Wahrnehmung eines ganzen Wissenschaftszweiges.

Es wird keine Exkursionen von Archäologen und Historikern aus Deutschland und dem Ausland mehr in das Landesmuseum geben, denn die Steinhalle ist dessen Herzstück. Sie ist von internationalem Rang und wird dies ausschließlich in der ehemaligen Form, nämlich der Präsentation einer überwältigend großen Zahl unmittelbarer Zeugnisse antiker Menschen, bleiben. Die Reduktion auf "kulturelle Highlights" verkennt den Aussagewert 2000 Jahre alter Grabinschriften, von Ehrungen für Götter, von Bauinschriften etc. Allein die Vielfalt und Vielzahl nimmt den Besucher ein, zeigt ihm die Parallelen und Unterschiede zur heutigen Welt. Nur die Diversität der antiken Zeugnisse vermittelt einen wirklichen, differenzierten Einblick in das Leben vor 2000 Jahren, informiert umfassend und lässt Antike nicht zu einer reduzierten Schaubühne, einer Kulisse ohne Inhalt und Wert werden.

Mit einer Umwidmung der Mainzer Steinhalle verliert das Mainzer Landesmuseum, die Stadt Mainz, ein identifikatives Alleinstellungsmerkmal.

Nicht viele europäische Städte waren bereits vor 2000 Jahren Hauptstadt und sind es noch heute - und noch weniger von ihnen haben einen derart reichen Schatz von Zeugnissen vorzuweisen, in denen man noch heute "normalen" antiken Menschen so nahe kommt, wie Mainz mit seiner Steinhalle.

Thank you for your support, Dr. Ulrike Ehmig from Leipzig
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

new language version

News

Gleich ist die 2.500er Marke erreicht! Das sind 2.500 gewichtige und unüberhörbare Stimmen für die Steinhalle als Präsentationsfläche des Landesmuseums. Niemand von diesen 2.500 hat sich für einen Kompromiß ausgesprochen, niemand für eine Demokratie-Installation in der Steinhalle. Die Devise ist: Demokratielabor gerne woanders! Landtag raus! Keine Usurpierung dulden; die Steinhalle nur dem Museum und unserem römischen Erbe!

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 3 hours ago

    Die ehemalige Reithalle des Marstalls ist nun einmal für große Steindenkmäler sehr gut geeignet. Eine geeignete Alternative wird nicht leicht zu finden sein. Daher erhalten!

  • 4 hours ago

    Le lieu choisi est très bien pour un musée lapidaire et essentiel pour l'étude de ce lapidaire. Pourquoi détruire un outil de travail et d'étude au lieu de choisir un autre endroit ?

  • 4 hours ago

    Wertvolle Kulturgüter müssen erhalten und für die Bevölkerung leicht zugänglich sein, besonders in dieser für jüngere Generationen wirren, verunsichernden, wertearmen Zeit. Lokalität und Gestaltung in der Steinhalle waren ideal und sollten schnell und genau so wieder für uns da sein.

  • Not public Hildesheim

    5 hours ago

    Weil es wichtig ist Kulturgüter zu erhalten.

  • Not public Darmstadt

    14 hours ago

    Kultur!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/fuer-den-erhalt-der-mainzer-steinhalle-als-museale-praesentationsflaeche-des-lm-mainz/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international