Gesundheit

Stoppt die Blockade der Krankenkassen bei der Versorgung schwerst behinderter Kinder/ Erwachsener

Petition richtet sich an
Krankenkassen, MDK & Petitionsausschuss Bundestag
29.813 Unterstützende 29.522 in Deutschland
59% von 50.000 für Quorum
  1. Gestartet 29.10.2020
  2. Sammlung noch 13 Tage
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Wir fordern:

  • keine systematische Infragestellung ärztlich eingeleiteter Therapien oder Verordnungen durch Krankenkassen
  • direkte Kostenübernahme verordneter Hilfsmittel
  • ausnahmslose Kostenübernahme fachärztlich verordneter Medikamente
  • keine fachfremden Gutachten durch den MDK
  • keine Gutachten nur nach Aktenlage
  • keine Verzögerung der Therapien durch lange Bearbeitungszeiten der Krankenkassen
  • Reformierung des MDK (Interessenskonflikt bei vollständiger Finanzierung durch Kranken- und Pflegekassen!)

Begründung

Viele Familien mit schwer kranken oder behinderten Kindern erleben belastende Auseinandersetzungen mit den Krankenkassen und dem MDK bei der Hilfsmittelversorgung oder anderer Kostenübernahmen.

Mit absurden Argumenten werden Leistungen teils systematisch abgelehnt. Der MDK dient oft nur als Begründung der angestrebten Ablehnung.

Dadurch werden Fachärztliche Therapieentscheidungen der behandelnden Ärzte ausgehebelt, dem Betroffenen vorenthalten oder unnötig verzögert.

Bitte handeln Sie JETZT.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dr. Carmen Lechleuthner aus Pfaffenhofen
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Die Belastung ist als solche schon manchmal extrem hoch und wird durch den ständigen Kampf mit den Kassen zusätzlich unnötig erschwert. man bekommt den Enindruck, daß es nur ums Geld gehr - die Menschen werden vergessen.

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 13 Min.

    Wir sind selbst betroffen.

  • vor 29 Min.

    Entlastung für Eltern von schwerst kranken und behinderten Kindern halte ich für dringend notwendig. Ich sehe bei einer Familie im Bekanntenkreis, welche Kämpfe sie auszutragen haben, wo doch die Versorgung des Kindes und die Sorgen schon mehr als Last genug sind.

  • Cornelia Bosinski Baltmannsweiler

    vor 33 Min.

    Mein Enkel ist schwerst krank und hat genau die Probleme

  • Claudia Heidkamp Bergisch Gladbach

    vor 35 Min.

    Das darf so nicht sein. Das Leben behinderter Kinder und deren Eltern darf nicht durch unnötige Bürokratie und Rechtfertigung zusätzlich belastet werden.

  • vor 36 Min.

    Bin beruflich in der Branche und erlebe es tagtäglich!!!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/stoppt-die-blockade-der-krankenkassen-bei-der-versorgung-schwerst-behinderter-kinder-erwachsene-3/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Gesundheit

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International